Dolly Buster auf Mallorca: „Ich mache das, was ich will”

Porno-Produzentin Dolly Buster erkundete zum ersten Mal Palma

|

Am Sonntag konnte die Fernsehnation miterleben, wie Meinungsverschiedenheiten zwischen Dolly Buster und ihrer Mutter Helena aussehen. Die beiden waren beim Muttertags-Spezial der Vox-Kochdoku „Das perfekte Promi Dinner” angetreten. „Meine Mutter sollte Kartoffelklöße machen. Die sind aber sehr schlecht geworden ...”, erinnert sich Ex-Pornostar Dolly Buster im Gespräch mit MM. Die 39-Jährige ist gerade mit ihrem Ehemann Dino Baumberger zum ersten Mal für ein paar Tage nach Mallorca gekommen. Beim „Promi Dinner” lagen Dolly, Frank Schmidt (Franklin) und Gülcan Kamps gleichermaßen auf Rang eins. Der Gewinn wurde auch mit den „Zweitplatzierten” Thomas Enns (ehemaliger Kandidat von „Deutschland sucht den Superstar”) fair geteilt. „Mein Anteil ging selbstverständlich an den Tierschutz”, so Dolly Buster. „Diesmal war das Geld für ein Projekt in Portugal.” Obwohl sie noch nicht auf Mallorca war, kennt die gebürtige Pragerin die Probleme der Tierschützer auf der Insel. „Das ist mir bewusst, die Problematik in Spanien überhaupt.” Dolly Buster wurde in den 90er Jahren als Pornostar bekannt. Vor der Kamera agiert sie aber schon seit zwölf Jahren nicht mehr, sie hat sozusagen im besten Alter aufgehört. „Der Grund war, dass ich auf dem Höhepunkt gewesen bin. Das war damals nicht nur mein Höhepunkt, sondern auch der Höhepunkt der Branche.” Dem Business ist Dolly Buster aber bis heute treu geblieben. Zusammen mit ihrem Mann produziert sie vom heimischen Wesel aus Filme für Erwachsene. „Das ist die Branche, von der wir leben und zu der wir stehen”, betont die vollbusige Geschäftsfrau, die sich auch schon als Schriftstellerin versucht hat und seit einigen Jahren intensiv an der Karriere als Malerin arbeitet. Könnte sie inzwischen von ihren Bildern leben? „Das kommt darauf an, welche Ansprüche man hat”, meint Dolly, deren künstlerische Aktivitäten in den kommenden Monaten regelmäßig von einem Kamerateam des WDR begleitet werden. Am Ende will man daraus einen Film zusammenschneiden.

Dolly Buster wurde in Deutschland nicht nur durch ihre Pornofilme populär, sondern auch durch etliche TV-Auftritte. Oft ist zu hören, so groß wie ihr Busen, so klein sei ihr Hirn. „Die Unterstellung mangelnder Intelligenz kommt von denen, die selber unter mangelnder Intelligenz leiden. Ich will mich damit gar nicht auseinandersetzen. Ich lebe so, wie ich will und mache das, was ich will. Diese Kommentare nehme ich gar nicht zur Kenntnis”, betont Dolly, die mit ihrem Mann gerade an einem neuen Internet-Projekt arbeitet.

Wenn ihr die hämischen Kommentare keine Probleme bereiten, wie sieht es dann mit dem Alter aus? Am 23. Oktober wird Dolly Buster nämlich 40. „Auch das interessiert mich nicht. Ich bin zufrieden, so wie ich bin. Vielleicht bin ich mit meiner Entwicklung noch mehr zufrieden als vor 20 Jahren.” Gefeiert werden soll das runde Wiegenfest aber auf alle Fälle. „Wahrscheinlich in Dubai. Mein Mann ist im Februar 65 geworden, auch diesen Tag haben wir dort gefeiert. Wir wollen Geburtstage immer an irgendeinem Urlaubsort verbringen.” Da würde sich doch auch ein erneuter Besuch auf Mallorca anbieten. „Eine Alternative ist das sicher. Mal sehen ...”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.