Hasta luego Mallorca – bis zum nächsten Mal!

Mehr als 6300 Teilnehmer beim TUI-Marathon-Wochenende in Palma. Sieg über die 42,195 Kilometer ging diesmal an einen Mallorquiner. Im kommenden Jahr folgt die sechste Auflage des großen Sport-Events, als Termin steht der 18.Oktober schon jetzt fest

|

"Run with the Sun” lautete das Motto des TUI-Marathons, der seinen fünften Geburtstag feierte. Offiziellen Angaben zufolge sind am Veranstaltungswochenende mehr als 6300 Menschen durch Palma gelaufen – eine neue Rekordmarke. Und damit steht bereits jetzt fest, dass die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben wird. „Auch für das nächste Jahr rechnen wir mit steigenden Teilnehmerzahlen”, so Michael Lambertz, Leiter Group Marketing der TUI AGund in der Zentrale in Hannover verantwortlich für den Marathon. „Wir werden die Gäste der TUI und die Bewohner der Insel weiterhin begeistern”, so Lambertz weiter. Der Termin für den sechsten TUI-Marathon steht fest: Am Sonntag, 18. Oktober 2009, wird Palma wieder zum Treffpunkt für Läufer aus ganz Europa. Wobei ein großer Teil der Sportler im kommenden Jahr wieder aus Deutschland anreisen wird.

So war es auch am vergangenen Wochenende. Der Sieger des Marathons kam allerdings diesmal nicht aus Alemania: Miquel Capó, der aus Sa Pobla stammt und für den CA Inca läuft, konnte dieses Jahr als Erster über die Ziellinie laufen. Er entthronte damit den Deutschen Marc Jörgens (wurde Fünfter) , der in den vergangenen beiden Jahren den Sieg davontragen konnte. Mit einer Zeit von 2:28:29 Stunden gelang Capó auch ein neuer Streckenrekord. Den hatte vorher Jörgens mit 2:31:23 innegehabt.

Bei den Frauen konnte Svenja Gayk aus Mülheim/Ruhr den Lauf gewinnen. Sie siegte mit 3:04:05 Stunden deutlich vor Monika Turra aus Niederkassel (3:15:00). Vorjahressiegerin Birgit Schönherr-Hölscher wollte ihren Titel zunächst verteidigen, kam dann aber doch nicht nach Palma: Die Ultraläuferin tritt am 8. November in den Nähe von Rom beim 100-Kilometer-Worldcup an, die Vorbereitung auf diese WM ging vor.

Die Sieger des Halbmarathons: Blazej Brzeziski (Polen, 1:09:39) und Tracey Morris (Großbritannien, 1:18:00).
Der von der TUI erfreut vermerkte Teilnehmerrekord setzt sich im Einzelnen wie folgt zusammen: 1223 Athleten liefen den Marathon, 2463 entschieden sich für die Halbdistanz. Den Fun-Run über zehn Kilometer absolvierten 1124 Hobbysportler. Zählt man noch die 1500 Kinder zwischen vier und zwölf dazu, die am Vortag beim Kids-Run mitmachten, kommt man auf mehr als 6300 Teilnehmer am Marathon-Wochenende.

Mit dem „schönsten Inselmarathon der Welt”, zeigt sich die TUI nicht nur von ihrer besten Seite, sondern tut auch Gutes. Für das Unicef-Programm für Erziehung und Sport wurden am Ende des Events 13.615 Euro gespendet. Das Reiseunternehmen hatte für jeden Teilnehmer, der die komplette 42'195-Kilometer-Marathon-Distanz lief, fünf Euro gespendet. Ebenfalls fünf Euro gab es für jedes Kind beim Kids-Run, der unter dem Motto „Kinder des Nordens laufen für Kinder des Südens” stand.

Bewährt hat sich übrigens der Umzug von Start und Ziel an den Parc de la Mar. Marathon-Markt und die anderen Einrichtungen boten eine kompaktere Atmosphäre als in den vergangenen Jahren vor dem Consolat de Mar.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.