Mallorca Magazin Golf Trophy

Ein Turnier für Golfer und Genießer

|

Mit 133 Teilnehmern hat die MM Golf Trophy, powered bei Axel Lange, in diesem Jahr eine Größenordnung angenommen, in der gute Organisation besonders wichtig ist. Gut, dass bei Golf de Andratx in Camp de Mar, wo auch die vierte Auflage des MM-Golfturniers stattfand, Profis am Werk sind. Im Acht-Minuten-Takt wurden die Flights am Freitag auf die Runde geschickt, alles lief glatt.

Bereits im vergangenen Jahr hatte MM über die guten Kontakte der Redaktion zu Petrus berichtet, weil im Gegensatz zu den vorangegangenen Tagen beim MM-Turnier echtes Kaiserwetter herrschte. Wer das für Prahlerei hielt, wurde jetzt eines Besseren belehrt. Wieder drohte Regen, doch es lachte die Sonne. Erneut geschickt verhandelt ...

Die Erwartungen der Teilnehmer bei der MM Golf Trophy wurden voll erfüllt. Denn Golfen und Genießen gehen einher. Soll heißen: An den ersten acht Löchern spielen die Golfer in Vorfreude auf das Halfwayhouse: Tristán-Catering (Catering-Service des Zwei-Sterne-Restaurants in Puerto Portals) hatte dort wieder aufgetischt. Es gab Erbsensuppe mit iberischem Schweinerücken sowie „Ravioli ibérico” (Füllung aus Kalbfleisch und Jamón ibérico) auf Lauch-Gemüse mit weißer Trüffel-Senfkörner-Sauce.

Die Abendveranstaltung richtete wieder der MM-Partner, das Dorint Royal Golfresort & Spa, in Camp de Mar aus. Das Büfett ließ keine Wünsche offen, die Gesamtliste der erlesenen Speisen hier zu veröffentlichen, würde den Rahmen sprengen. Nur ein paar Beispiele: Quiche vom Serranoschinken, Creme vom Bacalao mit getrockneten Tomaten, Wolfsbarsch in der Salzkruste, kandiertes Spanferkel, mallorquinischer Hummereintopf ...

Zur Siegerehrung gab MM-Redaktionsdirektor Wolfram Seifert das Mikrofon weiter an Golf-de-Andratx-Manager Stefan Blöcher und Premiere-Golfexperte Carlo Knauss. Die beiden moderierten in gewohnt launiger Weise. Und das sind die sportlichen Sieger: Die Brutto-Wertungen gewannen Angelika Schwarz und Josef Wandling. In ihren jeweiligen Netto-Klassen setzten sich Josef Wandling, Karl-Hermann Kucklies und Julia-Katharina Schneider durch. Nearest-to-the-Pin: Dieter Hens und Jutta Wandling. Marion Köster und Charly Steeb hatten den Longest Drive.

Ein richtig runder Tag war's für Josef Wandling: Er gewann nicht nur das Turnier, sondern hatte auch bei der abendlichen Tombola das Glück, den Hauptpreis einzustreichen: eine einwöchige Mittelmeer-Kreuzfahrt mit der AIDAbella. Und Ehefrau Jutta Wandling gewann dann noch einen Zwei-Tage-Aufenthalt im Hotel Marriott Son Antem. Doch auch die vielen anderen Preise konnten sich sehen lassen: Ein Wochenende im Robinson-Club Cala Serena ging an Hildegard Delschen, ein Aufenthalt im Spa des Mardavall-Hotels an Christine Silbermann. Des Weiteren gab es Flüge von Air Berlin, einen Besuch im Restaurant Es Moli des Torrent, Greenfee-Gutscheine für verschiedene Golfplätze.

Zum ersten Mal als Hauptsponsor bei der MM-Golftrophy mit im Boot war Versicherungsunternehmer Axel Lange (Generali). Sein Fazit: „Es war ein tolles Turnier mit einer fantastischen Stimmung. Alles passte – einschließlich des Wetters.”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.