TaPalma 2008: Immer wenn der kleine Hunger kommt...

Tapas satt: Seit Mittwoch läuft die TaPalma 2008. Noch bis 12. Oktober bieten 41 Restaurants auf vier Routen durch Palma ihre kleinen Leckereien an – und machen damit die schöne Gewohnheit des „Tapeo“ immer heimischer auf der Insel

|

Alle lieben sie, diese kleinen Häppchen – so appetitlich und lecker sind sie anzusehen, Völlerei im Miniaturformat. Beliebt sind die Tapas bei Spaniern wie ausländischen Gästen gleichermaßen. Aber sind sie eigentlich auch typisch für Mallorca? Das „Tapeo“, wie die Spanier die Gewohnheit nennen, hintereinander eine Reihe von Bars aufzusuchen und sich dort jeweils mit einem Getränk und einer kleinen Speise zu stärken, hat auf der Insel keine Tradition.

Allerdings bestimmt auch hier die Nachfrage das Angebot – und die Nachfrage ist enorm. Zahlreiche Lokale bieten mittlerweile Tapas an, besonders gefördert werden die Miniportiönchen aber durch die Messe TaPalma, die 2005 ins Leben gerufen wurde. Damals beteiligten sich 27 Restaurants, bei der Ausgabe der diesjährigen Messe werden es 41 Lokale sein. Tapas sind schwer in Mode – letztes Jahr kamen rund 30.000 Besucher, um sich daran zu laben. In diesem Jahr verteilen sich die teilnehmenden Lokale auf vier Routen (siehe rechts).

Außen ist das Lokal mit einem TaPalma-Fähnchen gekennzeichnet – drinnen muss mindestens die Hälfte des Raumes dem Tapas-Verzehr vorbehalten sein. Jedes Lokal bietet eine andere Tapaskreation (zwischen ein und zwei Euro) an. Die TaPalma läuft vom 8. bis 12. Oktober, alle teilnehmenden Lokale haben in dieser Zeit einheitlich zwischen 12.30 und 16 sowie von 19.30 bis 24 Uhr geöffnet. Wie sich die Tapaskultur in Spanien entwickelte, ist Legende.

Die einen erzählen, König Alfons X. von Kastilien habe aufgrund gesundheitlicher Aspekte angeordnet, Wein nur in Begleitung einer Speise zu servieren. Andere Quellen sagen, die Tapa – was übersetzt Deckel heißt – habe sich aus einem Stück Brot entwickelt, das auf das Weinglas gelegt wurde, um zu verhindern, dass Insekten hineinfliegen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.