Die Liga geht los

Die Zeit ohne Fußball ist auch in Spanien vorbei. Real Mallorca tritt zum Auftakt der neuen Saison bei Timo Hildebrand in Valencia an. Rechtzeitig zum Start haben die Inselkicker ein vielversprechendes Team beisammen. Spannend dürfte vor allem der Kampf um den Meistertitel werden

Zwischenzeitlich konnte einem angst und bange werden um Real Mallorca. Vier Leistungsträger aus der Mannschaft, die in der vergangenen Saison den siebten Tabellenplatz erreicht hatte, haben den Klub verlassen. Namhafte Neuzugänge waren dagegen die Ausnahme. Erst in der vergangenen Woche vermeldete der Klub dann die Einigung mit zwei weiteren Spielern, die den Abgang von Dani Güiza (Torschützenkönig der vergangenen Saison) und Ariel Ibagaza (einer der Topvorbereiter der Liga) ausgleichen sollen: Von Atlético Madrid kommt der brasilianische Mittelfeldspieler Cléber Santana, von Athletic Bilbao wechselt Stürmer Aritz Aduriz nach Palma.

Kontinuität gibt es demnach nur auf der Trainerbank. Gregorio Manzano geht in seine vierte Saison hintereinander, insgesamt ist er im fünften Jahr bei Real Mallorca. Der Andalusier versteht es, aus geringen Mitteln viel zu machen – das hat er bereits bewiesen. Nur um einen Punkt verpasste der Klub in der vergangenen Saison die Qualifikation für den Uefa-Cup. Dabei legt Manzano Wert auf eine kompakte Spielweise und intelligente, ballsichere Spieler. Das ganz große Spektakel ist bei Real Mallorca unter seiner Leitung nicht an der Tagesordnung, wohl aber dem Ergebnis nach erfolgreicher Fußball. Obendrein scheint ihm eine Mischung aus jungen und erfahrenen Kickern gelungen zu sein.

Der als künftiger Star gehandelte José Manuel Jurado aus Real Madrids Ta-entschmiede führt die aufstrebende Riege an, während Rückkehrer Pep Lluís Martí seine beim FC Sevilla auf internationaler Bühne erworbene Routine einbringen dürfte.

Zum Auftakt stellt der Inselklub gleich den deutschen Torhüter Timo Hildebrand auf die Probe: Real Mallorca tritt am Samstag, 30. August, beim FC Valencia an (Anstoß 22 Uhr). Der balearische Regionalsender IB3 überträgt live. Für Hildebrand dürfte es gleich die erste Bewährungsprobe bei seinem Kampf zurück ins Tor der deutschen Nationalmannschaft sein – vorausgesetzt, er kann seinen neuen Konkurrenten verdrängen.

Vermutlich erst nach dem Saisonstart wird eine Entscheidung über die Zukunft des Inselklubs fallen. Ob der Engländer Paul Davidson für 40 Millionen Euro das Anteilspaket von Vicenç Grande kaufen darf, ist noch unklar. Derzeit prüfen die Insolvenzverwalter des in Geldnöte geratenen mallorquinischen Bauunternehmers den Deal.

Mit viel Spannung erwartet Fußball-Spanien aber vor allem das Duell der beiden Topteams aus Barcelona und Madrid. Nachdem sich Real in der vergangenen Saison souverän durchsetzen konnte und Barça kaum zur Gegenwehr fähig war, zeichnet sich nun wieder ein knapperes Rennen um den Meistertitel ab. Immerhin haben die Katalanen mehr als 60 Millionen Euro in neue Spieler investiert. Alexander Hleb (kommt von Arsenal London), Dani Álves und Seydou Keita (beide vom FC Sevilla) sollen den Rückstand gegenüber dem ewigen Rivalen aus der Hauptstadt verkürzen helfen. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.