Studie: Ausgezeichnete Strände

Laut zwei Studien ist die Wasserqualität auf Mallorca fast überall gut

Mallorcas Strände sind auch in diesem Jahr ausgezeichnet: Das belegen zwei Untersuchungen, deren Ergebnisse jetzt vorliegen. Wie schon 2007 haben 55 Küstengebiete der Insel die blaue Flagge der Stiftung für Umwelt-Erziehung (Foundation for Environmental Education, FEE) bekommen. Kriterien bei der Auswahl der ausgezeichneten Strände sind: Umwelterziehung, Wasserqualität, Umweltschutz, Sicherheit und Dienstleistung. Strände, die mit der Flagge geschmückt werden sollen, müssen demnach bestimmte Informations- und Service-Einrichtungen vorweisen. Deshalb ist die Vergabe des selbsternannten Öko-Symbols in der Vergangenheit kritisiert worden. Denn Naturstrände wie beispielsweise Es Trenc sind durch die geforderten Kriterien von vornherein ohne Chance, die blaue Flagge zu bekommen.

Wie im Vorjahr haben auch diesmal 55 mallorquinische Strände die Auszeichnung erhalten. Allerdings hat es in einigen Fällen Rückstufungen gegeben. In anderen fiel die Bewertung der Tester besser aus als im vergangenen Jahr. So hat der Strand von Calamajor seine Flagge eingebüßt. Gleiches gilt für Oratori, Cala Antena, Cala Gran und Cala Ferrera. Auch der Hafen Port Adriano hat seine Flagge verloren. Neu hinzugekommen sind dafür die Strände in Ciutat Jardí, Es Carregador, Muro, Son Moll, Es Domingos Gran und Porto Cristo, sowie die Häfen Real Club Náutico von Pollença und Club Marítimo San Antonio de la Playa. Spanien ist mit 499 blauen Flaggen das Land mit der höchsten Dichte ausgezeichneter Strände, gefolgt von Griechenland und Frankreich.

Auch die Europäische Kommission hat die mallorquinischen Gewässer untersucht. Laut dem jährlichen Bericht aus Brüssel zur Wasserqualität haben vier Strände der Insel die Qualitätskriterien nicht erfüllt: Camp de Mar, Portals Nous, Playa de l'Abercuix und Cala Antena (die einzige Übereinstimmung mit dem Testergebnis der FEE).

Die balearische Tourismusförderung teilt derweil mit, dass es in Zusamenarbeit mit dem balearischen Gesundheitsministerium und der Fluglinie Air Berlin auch in diesem Jahr wieder regelmäßige Kontrollen der Badewasserqualität auf Mallorca geben wird. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.