Forbes: Mallorca ist bedroht

Der Zeitschrift zufolge gehört die Insel zu den acht am stärksten gefährdeten Küstengebieten weltweit

Die Zeitschrift Forbes ist für ihre Listen berühmt. Mit besonders großer Spannung wird Jahr um Jahr die Veröffentlichung der Liste mit den reichsten Menschen der Welt erwartet. Nun hat Forbes auch eine Liste der acht am stärksten bedrohten Küstengebiete vorgelegt. Und Mallorca ist darunter.

„Die Insel zieht Touristen und Prominente in großer Zahl an”, heißt es in der Erklärung zu dem Ranking. „Mallorca hat Wasserprobleme, deren Ursachen im Klimawandel und in der steigenden Nachfrage liegen.” In vergangenen Jahren habe die Regierung Trinkwasser vom Festland nach Mallorca bringen müssen. Dauerhafter Wassermangel bedeute eine ernsthafte Gefahr für die Tourismus-Industrie und berge Konfliktpotenzial mit der einheimischen Bevölkerung.

Neben Mallorca tauchen in der Liste Phuket (Thailand), die karibischen Inseln, der Golf von Maine, Mittelchile, die Pazifik-Nordwestküste und die östlichen Philippinen auf – aber auch die Nordsee, wegen Überfischung und Verschmutzung.

Als Grundlage der Liste dienten Forbes Informationen von den Vereinten Nationen sowie von Umweltschützern und Meeresexperten. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.