Tristesse bei Real Mallorca

Inselkicker spielen nur 0:0 gegen Almería

Die positive Nachricht von Real Mallorca: Nach dem 0:0 am Sonntag gegen Almería ist das Team von Trainer Gregorio Manzano seit dem 5. Januar ungeschlagen – freuen sich die Statistiker. Andererseits haben die Inselkicker mit dem torlosen Unentschieden wieder mal zwei Zähler auf heimischem Boden verschenkt. Mit 28 Punkten kann sich Real Mallorca immer noch nicht entscheidend von der Abstiegszone absetzen.

Im Spiel von Sonntag standen auf beiden Seiten vor allem die Abwehrformationen ordentlich. Bei Real Mallorca hatten allerdings drei Leistungsträger nicht ihren besten Tag: Die Mittelfeld-Motoren Basinas und Ibagaza stotterten, Torjäger Güiza hatte, wie schon in den vergangenen Spielen, Ladehemmung. Güiza sorgte zudem für den Aufreger des Tages. Als Manzano den Stürmer sechs Minuten vor Schluss vom Platz nahm, um Nachwuchstalent Nsue seinen zweiten Liga-Einsatz zu ermöglichen, war Güiza sichtlich sauer, steuerte nicht die Ersatzbank an, sondern marschierte direkt in die Kabine.

Nach dem Schlusspfiff gelang Trainer Manzano eine nüchterne Analyse des Spielgeschehens. Er räumte ein, dass es sich um eine „sehr graue” Partie gehandelt habe. Dies gelte vor allem für die erste Halbzeit. Seine Mannschaft habe nicht den richtigen Rhythmus gefunden. Obwohl sich die Inselkicker mehr Chancen erarbeiten konnten als Almería, sei man im Sturm nicht gut gewesen.

Die nächste Möglichkeit zum Punktesammeln bietet sich Real Mallorca nun wieder auswärts. Am Sonntag, 17. Februar, tritt man um 17 Uhr bei Real Valladolid an. Das Hinspiel gegen den Wiederaufsteiger hatten die Mannen von Manzano im September zu Hause mit 4:2 gewonnen. In welcher Verfassung sich die Gastgeber am Sonntag präsentieren, das ist die große Frage. Denn im Spiel bei den Königlichen von Real Madrid holte sich Valladolid am Sonntag eine 0:7-Klatsche ab. Möglich, dass die Kicker geknickt sind, es kann aber auch sein, dass sie gerade diese Schmach wieder wettmachen wollen. Gutes Omen für Mallorca: Die letzten sechs Begegnungen der beiden Klubs in der Primera División gewannen die Insulaner. Ein Wiedersehen gibt es für die Mallorquiner mit den Mittelfeldspielern Borja und Kome. Borja spielte in der Saison 2005/06 für Mallorca, Kome kickte einen Teil der Spielzeit 2006/07 auf der Insel.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.