Die Geheimniskrämer von Palma

Palma-Events: Nur nichts preisgeben

|

Selbst einem Kommentator, der sich einbildet, viel Verständnis für die Eigenheiten der Spanier im Allgemeinen und Mallorquiner im Besonderen zu haben, reißt zuweilen der Geduldsfaden. Das hier ist so ein Fall: Nur noch eine gute Woche trennt uns von der Fiesta der Fiestas in Palma. Aber an Informationen über den Ablauf von Sant Sebastià zu kommen, war für unsere Redaktion in den vergangenen Tagen so schwer, als hätten wir nach der Kontonummer der Oberbürgermeisterin gefragt.

Nun sind wir nicht in Deutschland. In Spanien ist es einfach üblich, viel kurzfristiger zu planen. Kein Mallorquiner käme je auf die Idee, sich im Januar eine Karte für ein Konzert im Mai zu kaufen. Aber man kann's eben auch übertreiben.

Die neue sozialistische Stadtführung hat die schlechte Angewohnheit der Vorgängerin übernommen, so wichtige Ereignisse wie das Stadtfest in allerletzter Sekunde festzuzurren und bekannt zu geben. Immer wieder haben wir erlebt, dass das Fiestaprogramm verteilt wurde, nachdem die ersten Veranstaltungen schon gelaufen waren. Eine Wochenzeitung wie MM mit dem entsprechend größeren Vorlauf steht damit fast auf verlorenem Posten. Am Mittwoch wurden Auskünfte verweigert mit dem Hinweis auf eine Pressekonferenz am Donnerstag. Zu spät für MM-Leser.

Das Verhalten – das sich bei vielen anderen Veranstaltungen auf der Insel wiederholt – ist schwer zu begreifen. Einerseits wird ein Heidengeld für Tourismuswerbung ausgegeben, und andererseits ist man nicht in der Lage, die Highlights im Jahresprogramm so rechtzeitig anzupreisen, dass sich auch auswärtige Interessenten darauf einstellen können. Viele würden sich um Tickets gen Mallorca kümmern, wenn sie denn wüssten, was da gespielt wird. Eine vertane Chance für eine Insel, auf der ständig darüber gejammert wird, dass die Nebensaison nicht in Gang kommen mag.

Apropos Chance: Für jene, die auf der Insel sind, bietet sich in den kommenden Wochen die hervorragende Gelegenheit, in die Seele Mallorcas einzutauchen. Die anstehenden Fiestas sind ein Stück Ur-Mallorca. Prädikat: empfehlenswert.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.