Der „Fall Andratx” kommt vor Gericht

Vorbereitungen für Prozess um Korruptionsskandal laufen.

Der für den „Fall Andratx” zuständige Richter in Palma hat den Prozess gegen die Hauptbeschuldigten in die Wege geleitet. Staatsanwalt Juan Carrau fordert Haftstrafen in Höhe von insgesamt 14 Jahren Dauer. Für sechs Jahre hinter Gitter soll nach seinen Vorstellungen der ehemalige Bürgermeister von Andratx, Eugenio Hidalgo. Das gleiche Strafmaß droht dem ehemaligen Bauaufseher der Gemeinde, Jaime Gibert.

Beiden wird vorgeworfen, bei der Vergabe von Lizenzen gegen die Bauvorschriften verstoßen zu haben. Außerdem sollen Bestechungsgelder geflossen und Dokumente gefälscht worden sein.

Der dritte Hauptbeschuldigte ist Jaume Massot, der zuletzt Generaldirektor für Raumplanung bei der Balearen-Regierung war. Für ihn fordert der Staatsanwalt zwei Jahre Haft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.