Duell der Giganten

Mit den Topstars Dirk Nowitzki und Pau Gasol treten die Basketball- Nationalteams von Deutschland und Spanien am Dienstag, 28. August, in Palma gegeneinander an. Für Deutschland ist es der letzte ernste Test vor Beginn der EM auf Mallorca

|
410

Dirk Nowitzki hofft auf viele Körbe.

MALLORCA - Was der Gewinn eines großen Turniers bewirken kann, zeigt sich dieser Tage auf Mallorca. Die landesweite Euphorie nach dem Weltmeistertitel 2006 des spanischen Basketball-Nationalteams ist ungebrochen. In nur zwei Tagen waren die 6000 Eintrittskarten komplett ausverkauft (siehe nächste Seite). Kein Wunder, schließlich tritt die beste Mannschaft der Welt gegen den aktuellen Vize-Europameister Deutschland an, der obendrein den besten Spieler der nordamerikanischen Profiliga (NBA) in seinen Reihen hat: Dirk Nowitzki. Auch wenn es nur ein Freundschaftsspiel ist, dürfte die neugebaute Palma-Arena doch den Höhepunkt ihrer bisherigen Geschichte erleben.

Für die deutschen Basketballer ist das Match der letzte Test vor Beginn der Europameisterschaft. Die Mannschaft von Trainer Dirk Bauermann spielt vom 3. bis zum 5. September in der Vorrundengruppe C auf Mallorca und kann also am kommenden Dienstag zum ersten Mal in der Halle antreten, in der die Qualifikation für die EM-Hauptrunde in Madrid gelingen soll. Bereits am vergangenen Mittwochabend trafen Spanien und Deutschland in Valencia aufeinander – das Freundschaftsspiel begann jedoch erst nach Redaktionsschluss.

Das letzte wichtige Duell gegen das deutsche Team entschieden die Spanier bei der WM in Japan klar mit 91:72 für sich. Eine Überraschung war das nicht. Denn Bauermann kann zwar auf Dirk Nowitzki, einen der besten Spieler der Welt, zählen, der Würzburger ist allerdings der einzige herausragende Basketballer im Team. Die Spanier dagegen könnten mittlerweile eine komplette Mannschaft aus Spielern zusammenstellen, die in der nordamerikanischen Profiliga (NBA) aktiv sind – weshalb die spanische Sportzeitung „Marca” auch nicht mehr NBA schreibt, sondern ÑBA.

Neben Pau Gasol spielen auch Jorge Garbajosa, Sergio Rodríguez und José Manuel Calderón jenseits des Atlantiks. Zudem wechselt nun auch noch Spielmacher Juan Carlos Navarro zu den Memphis Grizzlies. Auch der Mallorquiner im Weltmeisterteam, Rudy Fernández, könnte in den nächsten Jahren den Sprung schaffen. Auf die deutsche Mannschaft wartet also eine schwere Aufgabe. Nationalcoach Bauermann aber ist optimistisch: Was die mannschaftliche Geschlossenheit und die Moral angeht, gebe es kaum ein stärkeres Team als seines, sagte er Anfang August während des Trainingslagers auf Mallorca.

Für Basketball-Fans:
Vom 24.-26. August spielen die Zweitligisten Palma
Aqua Mágica und Bàsquet
Inca mit den Teams von Bàsquet Muro und
Jovent de Alaior in der
Palma-Arena um den
Balearen-Pokal. Die Spiele beginnen Freitag und
Samstag um 19 Uhr, am
Sonntag um 11 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Am 12. September kommt
Spaniens Basketballmeister
Real Madrid auf Einladung von Palma Aqua Mágica zum Duell nach Palma.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.