Abendessen mit Biss

Bei der neuen Dinnershow „Made in Taiwan” speisen Sie bei Graf Dracula und seinem Gefolge: Witz, Erotik, Spannung und wohlige Gänsehaut garantiert

|

Wollen Sie einmal ganz anders zu Abend essen? Sich dabei gruseln, schallend lachen und ein erotisches Kribbeln im Körper genießen? „Made in Taiwan” ist eine seit drei Wochen laufende Dinnershow, bei der Sie kein Geringerer als Graf Dracula durch den Abend führt. Eine Show, der man das Herzblut anmerkt, mit der sie von den sechs mallorquinischen Schauspielern durchdacht worden ist.

Und die anders ist als laufende Dinnershows der Insel – in kleinerem Rahmen, mit einem weniger kommerziell als vielmehr individuellen Charakter. Nebelschwaden, fauchend zähnefletschende Vampirmädchen und Schauermusik wechseln sich ab mit Komik: Da steckt Dracula plötzlich im Fußballdress, telefoniert mit einem Fledermaus-Handy, passieren seinem tolpatschigen Butler Godofredo Missgeschicke.

Die Schauspieler sind spontan: Immer wieder binden sie das Publikum ein, schöpfen aus der Situationskomik. Gespart wird auch nicht an Lokalsatire: Der Abriss des Gesa-Gebäudes kommt zur Sprache, die Metro – und der Immobiliensektor wird ebenso aufs Korn genommen wie das Nachtleben-Imperium Cursach oder Präsident Jaume-me-Matas. Vorführungssprache ist Castellano – wer den Witz der Show genießen möchte, sollte ein paar Spanischkenntnisse mitbringen.

Darüber hinaus sind die Szenen aber auch reich an visuellen Effekten oder magischen Tricks: Mal schwebt ein Tisch durch den Raum, mal fliegt ein Glas durch die Luft. Und Erotik: Zum Beispiel, wenn sich die Vampirmädchen lüstern räkeln. Gegessen wird in kleinen Pausen, damit die Gäste Zeit haben, sich auf Salat mit Fruchtwürfeln und Schinken, Wellington-Filet in Weinsoße und Kirsch-Vanille-Creme zu konzentrieren.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.