Potpourri der Stile

Vier Doppelzimmer, vier Suiten: Das Boutique-Hotel L´Avenida in Sóller, im März eröffnet, bietet modernes Design im alten Jugendstil-Palais

|

Wann kann ich einziehen? – wer durch die Zimmer des Hotel L'Avenida in Sóller schreitet, in dem keimt der Wunsch auf, bleiben zu wollen. Die Schuhe abzustreifen und es sich auf dem tiefen, einladenden Ledersofa im Foyer bequem zu machen. Oder sich mit einer Flasche Wein auf der Innenhof-Empore, mit den wehenden Vorhängen über dem Pool, zurückzuziehen und von der Süße der Dolce Vita zu naschen. „Unsere Philosophie: Ein Hotel ist nichts anderes als eine große Haus-Party”, sagt Tanja Slijper mit einem breiten Lachen. Aber eine auf hohem Niveau: Das im März eröffnete Hotel L'Avenida hat das Potential, sich zum neuen Geheimtipp der Insel zu entwickeln. Das kleine Hotel, vier Doppelzimmer (170 Euro pro Nacht mit Frühstück) und vier Suiten (310 Euro pro Nacht mit Frühstück), ist in einem Jugendstilhaus im Stadtkern untergebracht. 1910 wurde es von Joan Rubio i Bellver erbaut, einem berühmten spanischen Architekten und Gaudí-Schüler.

Paul und Tanja Slijper haben in einem Kraftakt von nur acht Monaten aus dem verlassenen Haus ein Kleinod geschaffen, das die Herzen von Ästheten höher schlagen lässt. Internationales Top-Design vermischt sich mit dem Zauber des Hauses, gelenkt vom feinspürigen Händchen der Besitzer: Paul Slijper war nicht nur viele Jahre Marketing-Direktor namhafter Hotels, sondern leitete auch ein Geschäft für Interieur Design in Brighton. „Mit einem eigenen Hotel haben wir unseren größten Traum erfüllt”, sagen die beiden Engländer.

Lederbetten aus Portugal, französische Seidenvorhänge, Lampeninstallationen aus Holland, mallorquinische Kunst, italienische Bäderausstattung. Der Mix ist mehr als eine gelungene Symbiose zwischen modern und alt – es ist ein berauschendes Potpourri aller Stilarten. Immer bedacht darauf, den ur-sprünglichen Charme des Hauses und der zahlreichen noch vorhandenen Jugendstilelemente zu bewahren. Das Ergebnis hat die lässige Leichtigkeit des Portixol oder Esplendido, ist vom Stil aber eleganter und romantischer gehalten.

Details sind den beiden Besitzern wichtig: Übergroße Brauseköpfe in den Duschen, ein eigens kreiertes Mandarine-Aroma als Raumduft und eine nur fürs Hotel hergestellte Seife im Bad, beleuchtete begehbare Schränke – und von der Glasdusche einen direkten Blick auf die Berge der Tramuntana.

Jeden Samstag ab 20 Uhr öffnet das L'Avenida sein Restaurant – serviert werden mediterran inspirierte Leckereien wie Lamm mit Mandeln und Aprikosen, Thunfisch im Tontopf mit Orangen. Kuriosum der Hotelordnung: Kinder sind erst ab 14 Jahren zugelassen. Dabei mögen Tanja und Paul Kinder, haben selbst drei eigene. „Gerade darum aber wissen wir, wie angenehm es einmal sein kann, keine Kinder um sich zu haben.”j

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.