Inselkicker zittern um den Klassenerhalt

Real Mallorcas Fußballer stecken auch in dieser Saison im Abstiegskampf. Beim FC Villarreal kommt es am Sonntag, 25. Februar, zum Treffen der Krisenklubs. Beim Gegner fehlt jedoch der Topstar

Es ist nicht leicht, Fan von Real Mallorca zu sein: Auch die laufende Spielzeit entwickelt sich mehr und mehr zur Zittersaison. Nach der Niederlage bei Espanyol Barcelona (siehe Kasten rechts) haben die Inselkicker nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Und nun geht es gegen das ebenfalls kriselnde Team des FC Villarreal.

Am kommenden Sonntag, 25. Februar, tritt Real Mallorca beim Tabellendreizehnten an (17 Uhr), der sich wider Erwarten ebenfalls in den Abstiegskampf verwickelt sieht. In der vergangenen Saison schaffte es Villarreal unter dem chilenischen Trainer Manuel Pellegrini noch bis ins Halbfinale der Champions-League. Nun steht der Coach auf der Kippe, die Klubführung hat einen Sieg gegen Mallorcas Fußballer zum absoluten Muss erklärt.

Bei den Inselfußballern dürfte der in Barcelona gelbgesperrte Mittelfeldrenner Ariel Ibagaza wieder zum Einsatz kommen, der griechische Europameister Angelos Basinas fällt dagegen mit gebrochener Rippe für rund einen Monat aus.

Aber auch der Gegner hat Personalsorgen. Zwar hat Villarreal mit Diego Forlán (Uruguay) und Marcos Senna (Spanien) zwei aktuelle Nationalspieler in den eigenen Reihen, dafür hat der bisherige Star das Team verlassen: Argentiniens Nationalspieler Juan Román Riquelme wechselte in die Heimat zu Boca Juniors. Auch Linksverteidiger Juan Pablo Sorín ist nicht mehr dabei – er spielt mittlerweile mit dem Hamburger SV in der Bundesliga gegen den Abstieg.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.