Kongresspalast nimmt Formen an

Baubeginn am 1. März. Fertigstellung zum Frühjahr 2010 geplant

Am 1. März beginnen die Arbeiten zum Bau des Kongresspalastes in Palma. Zunächst wird das Grundstück beim Gesa-Gebäude am Paseo Marítimo eingezäunt, mit den eigentlichen Bauarbeiten wird am 15. März begonnen.

In das zukunftsweisende Projekt werden 110 Millionen Euro investiert. Geplant sind neben dem Kongresszentrum ein Hotel, ein Einkaufszentrum, ein Gaststättenkomplex sowie ein Parkhaus. Der Verband der kleinen und mittleren Unternehmen auf den Balearen (Pimeco) hat sich gegen den Bau eines Einkaufszentrums ausgesprochen.

Den Zuschlag für den Bau und den Betrieb des Kongresspalasts hat eine mallorquinische Unternehmergemeinschaft (UTE) erhalten, in der Iberostar, Globalia, Barceló und Sampol sowie die Baufirma Acciona beteiligt sind. Acciona hat sich verpflichtet, die vorgesehene Bauzeit von 36 Monaten nicht zu überschreiten und will sogar fünf Monate früher fertig sein. Demnach kann Palma den neuen Komplex voraussichtlich im Frühjahr 2010 in Betrieb nehmen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.