Real Mallorca: Inselkicker mit Heimkomplex

Zum Rückrundenauftakt kommt das Überraschungsteam aus Huelva – der älteste Klub Spaniens

|

In der Rückrunde soll alles besser werden: Nur dürftige sieben Punkte haben die Erstliga-Fußballer von Real Mallorca bisher im eigenen Stadion gesammelt. Am Sonntag, 28. Januar, ist nun der Aufsteiger aus Huelva in Palma zu Gast, und alles andere als ein Sieg wäre für das Team von Trainer Gregorio Manzano zu wenig. Denn nach der 0:1-Heimniederlage gegen Real Madrid am vergangenen Sonntag ist der Vorsprung auf die Abstiegsplätze weiter geschmolzen.

Die Vorzeichen sind allerdings ungünstig: Mallorcas Kicker haben seit September kein Ligaspiel mehr vor eigenem Publikum gewonnen, Huelva dagegen ist in der Fremde zuletzt dreimal ungeschlagen geblieben und gewann sogar sensationell mit 3:0 bei Real Madrid.

Nicht nur deshalb ist der andalusische Klub die Überraschungsmannschaft der Saison: Als Aufsteiger belegt Recreativo Huelva den siebten Platz und muss sich damit abfinden, als Kandidat für eine Uefa-Cup-Qualifikation zu gelten. Dabei wollen die Verantwortlichen von „Recre” nur eines: nicht gleich wieder absteigen. Denn der älteste Fußball-Klub Spaniens (gegründet 1889) führte bisher ein unstetes Dasein zwischen Amateurliga und Primera División.

Auch Real Mallorca verfolgt in diesem Jahr kein anderes Ziel als den Klassenerhalt. Für mehr fehlt dem Team offensichtlich auch die Klasse. Das zeigte das Spiel gegen Real Madrid deutlich. Der Hauptstadtklub befindet sich nach dem Abschied von Stars wie Figo und Zidane und dem bevorstehenden Abgang von Ronaldo und Beckham in einer Phase der Selbstfindung: Dementsprechend orientierungslos präsentierte sich das Team vor allem in der ersten Halbzeit.

Aber auch diesen angeschlagenen Gegner konnten Mallorcas Kicker nicht in Gefahr bringen. Trainer Manzano hatte sich erneut für die Defensive und gegen einen zweiten Stürmer entschieden – klare Torchancen blieben aus. Und als Nationalspieler José Antonio Reyes in der 77. Minute einen Freistoß gekonnt zum 0:1 im Winkel versenkte, war das Spiel entschieden.

Real Mallorca muss also um den Klassenerhalt bangen, Real Madrid konnte dagegen mit Spitzenreiter FC Barcelona gleichziehen. Die Herbstmeisterschaft dürften sich trotzdem die Katalanen sichern: Das Nachholspiel bei Betis Sevilla begann jedoch am Mittwochabend erst nach Redaktionsschluss.

Real Mallorca - Recreativo Huelva
Sonntag, 28. Januar,
17 Uhr. Tickets ab 22 Euro
vor dem Anpfiff
am Stadion in Son Moix.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.