Ein Punkt aus ´ner Nullnummer

Real Mallorca kommt über ein 0:0 gegen Atlético Madrid nicht hinaus

Kühl war es am Samstagabend im Ono-Estadi in Son Moix. Real Mallorca hatte Atlético Madrid zu Gast. Doch das Geschehen auf dem grünen Rasen diente wenig, um die Zuschauer, 18.000 waren dabei, zu erwärmen. Zumindest in der ersten Halbzeit herrschte vor den Toren Fehlanzeige. Keinem der beiden Teams gelang eine echte Torchance.

Das änderte sich nach der Pause. Zwar blieb die Partie weiterhin eine Nullnummer, doch Real Mallorca konnte das eine oder andere Mal gefährlich vor dem Tor des Atlético-Keepers Leo Franco (der früher für die Inselkicker hielt) auftauchen. Víctor, Arango, Tristán und Jordi López versuchten ihr Glück und scheiterten entweder am eigenen Unvermögen oder an Franco. Es blieb bis zum Schluss beim 0:0.

Zwei positive Aspekte lassen sich aus der Partie für Real Mallorca ziehen: Die Inselkicker setzen sich weiter im Mittelfeld der Tabelle fest. Und: Schon wieder stand die Null. Die Abwehr ist eine Bank, der Mann der Stunde heißt Toni Prats. Schon 426 Liga-Minuten musste der Real-Keeper keinen Ball aus dem Tornetz holen. Der Mann aus Capdepera, der seine Profi-Karriere 1991 bei Real Mallorca begann, dann ein Jahr für Celta de Vigo und neun Jahre für Betis Sevilla spielte, bevor er 2005 in die Heimat zurückkehrte, ist in Top-Form.

Nach dem Spiel fiel die Analyse leicht. Trainer Gregorio Manzano: „Das Team hat gut gearbeitet, aber es fehlte das Tor.”

An der Spitze der Primera División gab es einen Wechsel. Da Barcelona bei Deportivo nur 1:1 spielte, übernahm der FC Sevilla nach seinem 2:0-Sieg über Osasuna die Führung. Real Madrid musste am Sonntag gegen Celta eine 1:2-Heimschlappe hinnehmen und verpasste die Chance, mit dem FC Barcelona gleichzuziehen, der bereits am Samstag gespielt hatte.

Ob Real Mallorca weiterhin im Pokalwettbewerb mitmischt, entschied sich am Mittwochabend. Nach Redaktionsschluss endete in Palma die Partie Mallorca gegen Athletic Bilbao. Das Hinspiel in Bilbao hatte mit 1:1 geendet.

Das nächste Spiel der Primera División bestreitet Real Mallorca am Sonntag, 12. November, um 17 Uhr beim FC Getafe in Madrid (verlor am Sonntag 1:3 in Saragossa). Dort steht der deutsche Trainer Bernd Schuster an der Seitenlinie.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.