Strafzettel per Hubschrauber

Verstärkung für die Guardia Civil. Insel wird mit Helikopter und Schnellboot überwacht

Die Guardia Civil wird in diesem Sommer auf Mallorca verstärkt den Straßenund Schiffsverkehr überwachen und hat dafür die erforderliche Unterstützung seitens des spanischen Innenministeriums und der Balearen-Regierung erhalten.

Bereits seit Mitte Juni kontrolliert ein Hubschrauber die Hauptverkehrswege Mallorcas. Der Helikopter ist mit einer Spezialkamera ausgerüstet, die Verkehrssünder aufnimmt. Die Kamera kann ungeachtet der Flugrichtung in einem Radius von 360 Grad Videoaufnahmen machen. Selbst aus einer Höhe von 200 Metern liefert die hochauflösende Optik gestochen scharfe Bilder, mit denen problemlos das Nummernschild des Verkehrsrowdys identifiziert werden kann. Bei der offiziellen Vorstellung des Hubschraubers Ende vergangener Woche sagte der Abgesandte der Zentralregierung für die Balearen, Ramon Socías: „Es ist nicht wichtig, mehr Strafen zu verhängen. Das Wichtige ist, dass die Fahrer wissen, dass sie überwacht werden.”

Neben einem Polizeibeamten für die Videoüberwachung ist der Helikopter auch noch mit medizinischem Personal besetzt, so dass im Falle eines schweren Unfalls den Opfern schnellstmöglich geholfen werden kann. Der Überwachungs- und Rettungshubschrauber wird bis zum 15. September im Einsatz sein.

Auch auf dem Meer hat die Guardia Civil Verstärkung bekommen. Am Montag wurde den Beamten des Küstenschutzes ein neues Patrouillenboot übergeben. Mit dem 17 Meter langen und bis zu 50 Knoten schnellen Schiff soll vor allem Drogenschmugglern das Leben schwer gemacht werden. Das Schnellboot hat eine fünf Mann starke Besatzung und eine Reichweite von 350 Seemeilen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.