Eisenbahnbrücke wird wieder aufgebaut

Rathaus räumt ein, dass der Abriss ein Fehler war

Die am 5. und 6. November in einer Nacht- und Nebel-Aktion abgerissene Brücke über die Eisenbahngleise am Ende der Grünanlage Parc de ses Estacions in Palma soll wieder aufgebaut werden. Die Stadtverwaltung räumte ein, dass das historische Bauwerk im Rahmen der Untertunnelung der Gleise und der Neugestaltung der Parks überstürzt entfernt wurde. Die Kommission des historischen Zentrums soll nun darüber entscheiden, wie die neue Brücke aussehen soll.

Derzeit wird ein ähnliches Erscheinungsbild favorisiert, in das die wenigen noch erhaltenen Bauelemente der Originalbrücke des Architekten Bennàssar integriert werden sollen. Allerdings soll die Brücke fast doppelt so breit werden und eine Durchfahrtshöhe von fünf statt drei Metern erhalten.

So umstritten wie der Abriss des Originals ist bereits der geplante Neubau. Der Vorsitzende der balearischen Architektenkammer, Luis Antonio Corral, hält nicht viel von einer vergrößerten Replika. „Das kann den architektonischen und historischen Schaden nicht wiedergutmachen.” Vielmehr sei es nun angebracht, eine Brücke zu bauen, die dem Zeitgeist und den Anforderungen des 21. Jahrhunderts entspreche. Palma sollte eine Ausschreibung machen, an der sich die besten Architekten der Welt beteiligen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.