Swing-Rhythmen aus München in Artà

Gastspiel der „Munich Swing Stars” mit Gunter Greffenius im Theater

|

Schön, dass du wieder da bist”, habe sein alter Freund Blacky Fuchsberger nach ihrem ersten Auftritt zu ihm gesagt. Nach über 30 Jahren Pause ist der „swingende Anwalt” aus München, Gunter Greffenius, Anfang 2004 mit neuer Band ins Rampenlicht zurückgekehrt. „The Munich Swing Stars” nennen sich die Profi-Musiker, die mit dem Vibraphonisten Greffenius auf der Bühne stehen: Joe Kienemann am Piano, Charlie Höllering (Klarinette), Hans Lengefeld (Bass) und Michael Keul am Schlagzeug. „Wir wollen unser Publikum mit swingiger Musik unterhalten und natürlich auch selbst Spaß dabei haben”, sagt Gunter Greffenius.

Inzwischen trat die Band schon bei einigen größeren Events im deutschsprachigen Raum auf. So brachte sie letztes Jahr zum Beispiel den 60. Geburtstag von Bundeskanzler Gerhard Schröder musikalisch in Schwung. Am 11. September nun steht eine neue Premiere an: Auf Mallorca, im Theater von Artà, wird die Band ihren ersten „internationalen” Auftritt haben. „Wir freuen uns schon sehr darauf”, sagt Greffenius. „Besonders schön wäre es, wenn wir auch viele spanische Besucher hätten.”

Ein bisschen aufgeregt sei er schon, dabei blickt er – neben seinem juristischen Berufsweg – auf eine richtig professionelle Musikerkarriere zurück. Nach einer klassischen Ausbildung als Pianist in Hannover gründete Gunter Greffenius bereits im zarten Alter von 14 Jahren eine Schülerband. Ein Konzertbesuch bei Lionel Hampton hinterließ zwei Jahre später einen nachhaltigen Eindruck auf den Jungmusiker: Er verliebte sich in das Vibraphon und begann umgehend mit dem Studium des neuen Instruments.

1958 gründete Gunter Greffenius in München seine erste richtige Gala-Band: die „Blue Birds”. Bis in die 70er Jahre hinein spielte die Gruppe auf verschiedenen Festen und Bällen in München und trat 1972 sogar als offizielle Olympia-Band auf.

Aus beruflichen Gründen musste der Medienanwalt in den folgenden Jahren musikalisch kürzer treten, aber an seinem 60. Geburtstag kam er wieder auf den Geschmack. Für seine Gäste gab er mit seinen Jazzkollegen eine Matinee, bei der sogar Gräfin Gloria von Thurn und Taxis, wie er schmunzelnd erzählt, spontan als Sängerin auf die Bühne kam: „Sie hat eine tolle Stimme.” Sein Freund Joe Kienemann, der Pianist in der heutigen Band, hatte dann die zündende Idee: „Lass uns doch wieder öfter spielen.” Gesagt, getan.

Wer Sonntag, den 11. September (Beginn: 21 Uhr), Lust auf einen swingenden Abend in schönem Ambiente hat: Karten (alle Plätze: 10 Euro) gibt's im Hotel San Salvador in Artà oder unter Tel.: 971 829555 sowie an der Abendkasse.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.