Geld sprudelt für Ses Fonts Ufanes

Balearen-Regierung kauft Quellen für 3,3 Millionen Euro

Mallorcas einzigartiges Naturphänomen, die Quellen von Ses Fonts Ufanes bei Campanet, sprudeln künftig in staatlicher Regie: Die Balearen-Regierung kaufte die „Die üppigen Quellen” samt der dazugehörigen Finca Es Geballí Petit für 3'3 Millionen Euro. Davon stammen 2'4 Millionen Euro aus Fördertöpfen der Europäischen Union.

Die artesischen Quellen wurden im Jahre 2001 zum Naturdenkmal erklärt. Die Wassermassen brechen jeweils nach anhaltenden Regenfällen in einem Eichenwald aus dem Boden hervor und sind ein beliebtes Naturschauspiel. Allerdings hatte der massenhafte Ansturm von Schaulustigen auf der Privatfinca häufig zu Auseinandersetzungen geführt, insbesondere wenn der Fincabesitzer den Zugang zu den Quellen verriegelte.

Der balearische Umweltminister Jaume Font, der den Kauf der Finca einfädelte, versicherte, das Grundwasservorkommen der Quellen dürfe nicht angebohrt werden. Die nun öffentliche Finca sei als Ausbildungsstätte vorgesehen. An der Direktion sollen die Gemeinden Campanet, Muro, Sa Pobla und Búger beteiligt werden.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.