Wie gewöhnliche Urlauber

Familienausflüge mit wachsender Kinderschar an den Strand, in die Höhlen und ins Kino. Und am Sonntag ging´s zum Gottes- dienst in die Kathedrale

Man sollte meinen, Prinzessinnen gehen in Edel-Boutiquen shoppen. Und was machen sie? Kaufen bei Zara und im Body Shop. Zumindest unter anderem. Viele Passanten konnten sich am Samstag selbst ein Bild machen vom Aussehen und den Gepflogenheiten der spanischen Königsfamilie, die sich bis Sonntag auf Mallorca aufhielt. Königin Sofía und ihre immer zahlreicher werdende Gefolgschaft machte eine Tour durch Palmas Innenstadt wie gewöhnliche Mallorca-Urlauber.

Unkompliziertheit und Volksnähe beweisen die Royals bei fast allen offiziellen Anlässen und privaten Unternehmungen. Sofern man bei ihnen überhaupt von privaten Momenten sprechen kann. Jeder Handgriff, jede Äußerung, jeder Gesichtsausdruck, jedes Kilo zuviel oder zuwenig werden von Medien und Neugierigen genauestens studiert. Munkelten deutsche Medien in den vergangenen Monaten, Letizia, Frau des Thronfolgers Felipe, sei so mager, so kommt das Thema in der Inselpresse nicht vor. Ein Reporter beklagte sich allerdings, Letizia verstecke sich hinter den anderen – und Fotos von ihr seien nur schwer zu machen. Keine Probleme, Figur zu zeigen, hat Infantin Cristina: Sie ist schwanger in fortgeschrittenem Stadium (mit dem vierten Kind) und trägt ihren Bauch gelassen zur Schau.

Überhaupt die Kinder! Um sie drehte sich außer dem Einkaufsbummel fast alles bei den Aktivitäten über Ostern: Am Karfreitag vergnügte sich die ganze Nachwuchsschar, begleitet von Königin Sofía, den Infantinnen Elena und Cristina mit Ehemann Iñaki Urdangarín an einem Strand im Inselosten und besuchte die Höhlen von Porto Cristo. Am Samstag begleiteten die Königin, Felipe und Letizia die Kleinen ins Kino. Die gesammelte Mannschaft besuchte am Ostersonntag mit 3000 anderen Gläubigen den Gottesdienst in der Kathedrale. Und der König? Der probierte auch eines seiner Lieblingsspielzeuge, seine Yacht Fortuna, aus, bevor ihn am Montag Pflichten in Madrid erwarteten.

Prinzessin Letizia ereilte am Mittwoch eine traurige Nachricht: Ihr Großvater José Luis Ortiz Velasco verstarb im Alter von 82 Jahre in seinem Haus nahe Ribadesella in Nordspanien. Letizia stand ihrem Opa sehr nahe und hatte ihn oft zusammen mit Felipe besucht. Zuletzt war das Paar vor einem Monat bei ihm. Er war seit Jahren lungenkrank.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.