Gorch Fock: Magnet der Massen

6100 Menschen besichtigten das Segelschulschiff der Bundesmarine

MM-Frühleser aufgepasst: Sofern es keine kurzfristige Planungsänderung gegeben hat, wird die „Gorch Fock” an diesem Freitag, 8. Oktober, um 10 Uhr in Richtung Tanger davonsegeln. Vom Porto-Pi-Hafen aus kann beobachtet werden, wie das Segelschulschiff der Bundesmarine allmählich am Horizont entschwindet.

Der zweiwöchige Aufenthalt der „Gorch Fock” war für die Besatzung ein voller Erfolg. An den beiden Open-Ship-Tagen am vergangenen Wochenende drängten sich noch einmal 2600 Besucher auf dem Schiff. Das erste Besucherwochenende mit eingerechnet, nutzen rund 6100 Menschen die Gelegenheit, sich auf dem Dreimaster umzusehen und Seefahrtsromantik zu erleben. „Das war eine recht ordentliche Zahl”, resümiert „Gorch Fock”-Kapitän Michael Brühn das Besucherinteresse. Die Mannschaft und er haben sich nach seinen Worten in Palma sehr wohl gefühlt. „Wir sind bestens empfangen und versorgt worden, hatten einen Super-Liegeplatz. Es hat uns an nichts gefehlt.” Brühn hofft, dass bis zum nächsten Palma-Besuch nicht wieder neun Jahre vergehen müssen.(as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.