Maschinenpistole im Hafenbecken

PUERTO PORTALS: Uzi in der Nähe der Tankstelle entdeckt / Herkunft der Waffe noch ungeklärt

Auf dem Grund des Yachthafens von Portals Nous ist eine Maschinenpistole vom Typ „Uzi” entdeckt worden. Informationen der MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora” zufolge machten staatliche Sicherheitskräfte den ungewöhnlichen Fund bereits in der Vorwoche, bewahrten aber Stillschweigen.

Die „Uzi” lag in der Nähe der Tankstelle. Der Grad der Oxidierung soll darauf hinweisen, dass sie sich bereits seit mehr als einem Jahr im Wasser befand. Die Seriennummer ist laut „Ultima Hora” unkenntlich gemacht. Über die Herkunft der Waffe ist daher noch nichts bekannt; Experten eines balistischen Instituts in Madrid wurden mit der Untersuchung beauftragt.

Besondere Bedeutung erhält der Fund durch die Tatsache, dass sich die Mitglieder der spanischen Königsfamilie im Rahmen ihres Mallorca-Besuchs gerne in Puerto Portals aufhalten; so fand dort am Wochenende auch die Breitling-Regatta statt.

Die leicht zu handhabende „Uzi” wurde in den 50er Jahren von den israelischen Streitkräften eingeführt. In der organisierten Kriminalität ist sie inzwischen ebenso gebräuchlich wie bei ETA-Terroristen.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.