Sommerkonzert zum 125. Geburtstag der Ultima Hora

| | Palma de Mallorca |
Die Sängerin Rosario ist einer der Top-Acts am 19. Juli in Son Fusteret.

Die Sängerin Rosario ist einer der Top-Acts am 19. Juli in Son Fusteret.

Foto: Archiv Ultima Hora

Kein Fest ohne Musik. Dieses Jahr feiert die MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora” ihr 125-jähriges Bestehen. Das will gebührend gefeiert werden. Nach ersten Veranstaltungen – ein Konzert des Sinfonieorchesters der Balearen im Teatre Principal, Ausstellungen auf dem Paseo del Born und der Plaça d’Espanya und die Premiere des Dokumentarfilms „Ultima Hora” – ist der nächste Event eine Sommernacht mit Open-Air-Konzert.

Am Donnerstag, 19. Juli, werden Größen des spanischen Pop in Palma auf dem Freiluftgelände Son Fusteret der Tageszeitung und ihren Freunden mehr als nur ein Geburtstagsständchen bringen.

Da ist zum einen die Sängerin Rosario. Im vergangenen Jahr hat sie ihr jüngstes Album „Noche de Gloria” auf verschiedenen Bühnen Spaniens sowie in Mexiko, Costa Rica und den USA präsentiert. Dieses Jahr stehen weitere Länder in Zentral- und Südamerika auf dem Tourneeplan. Was sie freilich nicht von einem Konzert in Palma abhalten wird.

Ein weiterer Musikpromi dieser Nacht wird der Flamenco-Sänger Antonio Carmona sein, der einst mit der Flamenco-Fusion-Gruppe Ketama bekannt wurde.

Und auch sie werden dabei sein: das Duo Jaume Anglada und Carolina Cerezuela. Das deutschsprachige Publikum kennt das Duo von seinem Mallorca-Debüt im vergangenen Jahr bei dem Mondscheinkonzert in den Bodegas Macià Batle.

Tickets für 13 und 16 Euro gibt es bei El Corte Inglés und bei mallorcatickets.com. Ein Teil des Erlöses geht an die Vereinigung Aspace, die sich um Menschen mit Zerebralparalyse kümmert. (mb)

(aus MM 20/2018)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.