Im Südosten Mallorcas rockt der Blues

| |
Die Chicken Heads sind zum zweiten Mal auf Insel-Tour.

Die Chicken Heads sind zum zweiten Mal auf Insel-Tour.

„Music & Talk“ kommt in den Südosten der Insel. Die Show des Songwriters Willi Meyer, die von MM präsentiert wird, geht am Samstag, 26. Mai, im Teatre Escènic in Campos über die Bühne. Auf der wird Meyer wieder von geballter Manpower umgeben sein, sprich von seiner neunköpfigen Band. Und diese Band kommt niemals allein: Gäste sind diesmal das Pop-Duo Pia und Lexie, außerdem der Schlagersänger Alex Engel. Und die Chicken Heads. Die Band aus Köln bringt den Bluesrock nach Mallorca.

Die Anfänge der Gruppe liegen im Jahr 1981. Weil sie mit der Neuen Deutschen Welle nichts anfangen konnten, beschlossen fünf Freunde, eine Bluesband zu gründen. Was die Ursprünge des Namens betrifft, da gingen die Meinungen nach so vielen Jahren etwas auseinander, sagt Bassist Dieter Heilen. Die offizielle Version jedenfalls lautet so: Der erste Proberaum der Band war ein ausrangierter Hühnerstall. Da muss es wohl nahegelegen haben, sich nach einem alten Bluessong Chicken Heads zu nennen.

Heilen ist einer der Mitglieder, die von Anfang an dabei sind. Ende der 80er legten die Chicken Heads eine lange Pause ein. Hin und wieder spielte man an runden Geburtstagen, aber richtig los ging es erst wieder 2007. In der Szene rund um Köln und auch im benachbarten Holland ist die Gruppe eine bekannte Größe in der Szene. Immerhin hat sie im Laufe der Zeit mit bekannten Musikern wie Louisiana Red und Bands wie Guru Guru und Golden Earring die Bühne geteilt.

Doch Heilen hält den Ball flach. „Wir sind, glaube ich, ‘ne ganz gute Amateurband“, sagt er. Wobei nach Hörproben allerdings zu ergänzen ist: Steht Amateur drauf, steckt aber der große Blues drin.

Ihre Auftritte begrenzen die Chicken Heads auf Frühjahr und Herbst. „Ich will nicht jedes Wochenende unterwegs sein“, erklärt Heilen, aber loslassen können er und seine Bandkollegen auch nicht: „Ohne geht es eigentlich nicht mehr.“ Nach dem Revival und mit der gebürtigen Schottin Aggie MacLean als Sängerin an Bord, führte die erste Tour vor gut zehn Jahren nicht ins Kölner Umland, sondern nach Schottland. „Da kamen wir wieder auf den Geschmack“, erzählt Heilen.

Mallorca-Erfahrung hat die Band erstmals vor zwei Jahren gesammelt. Erste Erkenntnis: „Es gibt auf der Insel tatsächlich eine Szene für diese Musik.“ Grund genug, dieses Jahr erneut eine kleine Tour zu machen. Am 24. Mai treten die Chicken Heads im Roadhouse in Cala Figuera auf, am 25. Mai im Es Punt in der Colònia de Sant Jordi und am 27. Mai in der Rock Bar „Los Ultimos Mohicanos“ bei Algaida.

Dazwischen liegt ihr Gastspiel bei „Music & Talk“, nachdem sie schon in Willi Meyers Duisburger Kulturzentrum „kulturiges“ gespielt haben. Kennengelernt haben die Blueser den Songwriter auf Mallorca, als sie nach einer bezahlbaren Anlage für ihre Konzerte suchten. O-Ton Heilen: „Willi ist sehr nett und sehr kollegial. Wenn wir noch zwei- oder dreimal hierherkommen, sind wir Freunde, nehme ich an.“ (mb)

Nähere Infos zum Konzert finden Sie hier

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.