Warten auf den Heiligen Sebastian

15-tägiges Stadtfest in Palma lockt mit Showacts und Konzerten

Palma de Mallorca |
Der "Correfoc", der Feuerlauf, gehört zu den Höhepunkten von Sant Sebastià.

Der "Correfoc", der Feuerlauf, gehört zu den Höhepunkten von Sant Sebastià.

Foto: Foto: J. Morey

Feiern was das Zeug hält, heißt es auf Mallorca gleich zu Jahresbeginn. 15 Tage lang, vom 10. bis zum 25. Januar, dreht sich in Palma alles um den Heiligen Sebastian – den Schutzpatron der Inselhauptstadt, der seinen Namenstag am 20. Januar hat.

Höhepunkt der Festwoche ist immer die „Revetla”, der Vorabend des 20. Januar, dieses Mal ein Montag. Um 19 Uhr startet auf der Plaça Cort der Umzug der Riesenfiguren, Schwellköpfe, Drachen und Dudelsackspieler, der sich in Richtung Plaça Major bewegt. Dort, sowie auf sieben weiteren Plätzen der Innenstadt, steigen in der Folge kostenlose Konzerte, bei denen insgesamt 43 Sänger und Bands zum Einsatz kommen.

Während der gesamten zwei Wochen locken insgesamt zwölf Konzerte und 61 Musikacts. „Wir wollten dieses Jahr so viele lokale Künstler wie möglich auf die Bühne bringen”, sagte Palmas Wirtschaftsdezernentin Esperanza Crespi am Mittwoch auf einer Pressekonferenz im Rathaus. Bereits am Abend des  17. Januar (Samstag) werden wieder etliche Teufelsfiguren anlässlich des „Correfoc”, des Feuerlaufs, durch die Straßen ziehen.

Insgesamt 412.896 Euro lassen sich die Stadtobersten die Feierlichkeiten in diesem Jahr kosten. 

INFO
Das detaillierte Programm zu Sant Sebastià finden Sie hier.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.