Eine Frau als Kapitän auf der Aida-Sol

| | Palma, Mallorca |
Seit zehn Jahren ist Nicole Langosch in verschiedenen Positionen auf den Aida-Schiffen im Einsatz.

Seit zehn Jahren ist Nicole Langosch in verschiedenen Positionen auf den Aida-Schiffen im Einsatz.

Foto: Aida Cruises

Es gibt News von der Kussmund-Flotte, die den Hafen von Palma seit Jahren immer wieder als Basis nutzt: Ab sofort übernimmt Nicole Langosch (34) das Kommando auf der Aida-Sol. Damit ist sie die erste Frau in der Position des Kapitäns in der Aida-Flotte und die ranghöchste Frau auf einem Kreuzfahrtschiff in Deutschland.

Nicole Langosch wurde in Osterode im Harz geboren und wuchs in Herborn in Hessen auf. Über den Segelsport kam sie zum ersten Mal mit der Seefahrt in Kontakt. Das Nautik-Studium absolvierte sie in Leer. Während ihres anschließenden Studiums der Logistik war sie für eine Container-Reederei in Oakland (Neuseeland) und für das EU-Parlament in Brüssel tätig. Ihr erstes nautisches Praktikum absolvierte Langosch auf einem Containerschiff. Seit zehn Jahren ist sie in verschiedenen Positionen auf den Aida-Schiffen im Einsatz.

Die 253 Meter lange und 32 Meter breite Aida-Sol ist eines von 12 Schiffen der Aida-Flotte und aktuell unterwegs zwischen den Kanarischen Inseln und Madeira. Nach Mallorca kommt Langosch im Rahmen ihrer neuen Position nicht so bald. Am 25. März 2018 überführt sie das Schiff Richtung Hamburg. Von hier aus geht es ab dem 7. April auf Reisen Richtung Nordeuropa und Norwegen.

Aida Cruises beschäftigt derzeit 14 weibliche nautische Offiziere an Bord seiner Flotte. Mit einer Verbundausbildung und einem dualen Studium in Kooperation mit der Hochschule Wismar bietet das Unternehmen ein innovatives Bildungskonzept im Fachbereich Nautik in Warnemünde an.

@rokl / Vor 8 Monaten

Wo war denn bitte der Witz??

rokl / Vor 8 Monaten

Humor ist halt keine der typisch deutschen Eigenschaften.......

Thomas / Vor 8 Monaten

Meinen Glückwunsch an Kapitänin [sic!] Nicole Langosch!

Mats / Vor 8 Monaten

Ja alte Zeiten, von denen träumen immer die, die keine neuen Zeiten haben Herr Klaus A..................

@Klaus A. / Vor 8 Monaten

Richtig hieß die alte Seemannsregel: "Frau an Bord bringt Kummer und Mord". Stammt aus den Zeiten, als Schiffsbesatzungen noch reine Männergesellschaften waren, auf ihre niedersten Instinkte begrenzt.

Aber jetzt zu meiner Frage an Sie: Wofür steht eigentlich das A. in Ihrem Namen? A wie A........?

Mats / Vor 8 Monaten

ohhhhhhhhhhhh Gott wie armseelig @ Klaus A. Das es immer noch solche Gestalten gibt wie sie. Da muß das Leben schon lange stehen geblieben sein bei ihnen.

Klaus A. / Vor 8 Monaten

Alte Nautikerweisheit: Frauen an Bord bringen Unglück. Richtig zitiert: "Frau an Bord, Ordnung fort."