Auf Mallorca steht die Liebe vor den Ferien

| Palma, Mallorca |
Palmas Stadträtin Susanna Moll traut Liebende im Sitzungssaal des Rathauses

Palmas Stadträtin Susanna Moll spricht perfekt Deutsch, Spanisch und Mallorquí. Sie traut Liebende im Sitzungssaal des Rathauses.

Foto: Jaume Morey

Während der Großteil ihrer Kollegen bereits im wohlverdienten Urlaub weilt, schwitzt Stadträtin Susanna Moll noch in ihrem Büro. Die Stadträtin Palmas für Erziehung und Sport hat ihre freien Tage verschieben müssen. Doch sie sieht es gelassen: "Ich wusste schon drei Monate vorher von dem Termin, das war kein Problem", erzählt sie und lacht. Der Grund ist eine Hochzeit am Wochenende. Allerdings ist es nicht ihre eigene.

Normalerweise ist es nicht möglich, dass Paare im August im Rathaus der Inselmetropole den Bund fürs Leben schließen. Doch nun machte das Ayuntamiento eine Ausnahme. Warum nur? "Die Anfrage kam von einem Parteigenossen", sagt die Politikerin der spanischen Sozialisten (PSOE). Am 12. August wird Moll ein schwules Paar trauen. Die homosexuelle Ehe ist in Spanien bereits seit 2005 erlaubt.

Einer der Liebenden ist Mallorquiner, der andere Deutscher. Der eine Bräutigam stammt aus Neuss, der Geburtsstadt von Susanna Moll. "Da konnte ich natürlich nicht Nein sagen", bekräftigt sie. Zur Trauung am Samstag reisen Verwandte und Freunde des Heiratswilligen aus Nordrhein-Westfalen nach Mallorca.

Die Zeremonie im Sitzungssaal des Rathauses wird Susanna Moll auf Deutsch und Mallorquinisch halten. Sie ist Tochter eines Mallorquiners und einer Deutschen sowie die einzige Stadträtin, die beide Sprachen perfekt beherrscht. Ein weiterer Grund, weshalb sie das Paar nicht ohne deutschsprachigen Beistand lassen konnte. In Spanien trauen nicht Standesbeamte, sondern die Stadt- beziehungsweise Gemeinderäte.

Jeder, der nun gern in Palma heiraten will, muss eins wissen: Eine standesamtliche Trauung ist auf Mallorca nur möglich, wenn mindestens einer der Ehepartner hier einen festen Wohnsitz hat. Wer allerdings auf der Insel lebt und offiziell gemeldet ist, kann in Palma im Rathaus und auf dem Schloss Bellver den Bund fürs Leben schließen. Die Trauungen finden immer freitags und samstags statt. Drei bis vier Paare geben sich dann das Ja-Wort. Ausnahmen sind neben dem Monat August auch der Dezember und der Januar. Eine Hochzeit im Sitzungssaal des Rathauses kostet mindestens 75 Euro, teurer wird's im Schloss Bellver.

Und nach der Trauung geht es dann auch für die Stadträtin in die wohlverdienten freien Tage. Was tun die Stadt und ihre Mitarbeiter doch nicht alles für die Liebe! Bleibt nur noch, dem Paar eine glückliche Ehe und Susanna Moll einen entspannten Urlaub zu wünschen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.