Übernachtungspreise für Wanderherbergen steigen an

| | Mallorca |
Die bewirtete Wanderherberge in Son Amer, in der Nähe von Lluc im Westen von Mallorca, die bis zu 52 Menschen Schlafplätze biete

Die bewirtete Wanderherberge in Son Amer, in der Nähe von Lluc im Westen von Mallorca, die bis zu 52 Menschen Schlafplätze bietet.

Foto: A. Pol

Umstrukturierung rund um die öffentlichen Wanderhütten auf Mallorca: Der Inselrat hat beschlossen, das aktuell bestehende System zu überarbeiten. In Zukunft dürfen auch Wanderer, die nicht in den Herbergen unterkommen, die Toiletten und Duschen der "refugios" nutzen. Zudem sollen Schließfächer eingerichtet werden, damit die Gäste ihre Wertsachen sicher lagern können.

Des Weiteren sind Änderungen bei den Übernachtungspreisen geplant. Statt zehn Euro müssen Wanderfreunde bald 12,73 pro Nacht bezahlen, die Preisminderungen für Sozialschwache und Gruppenrabatte bleiben jedoch bestehen. Im Gegenzug werde in Zukunft mehr Wert auf die Instandhaltung und - je nach Herberge - die Basis-Bewirtung der Wanderhütten gelegt werden. In den Herbergen zum Verkauf stehende Güter wie alkoholische Getränke oder andere verzichtbare Lebensmittel würden dagegen deutlich teurer werden. "Die Preise haben sich seit dem Jahr 2008 nicht verändert und müssen angepasst werden", heißt es aus dem Inselrat. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.