Atlético Baleares kommt nicht hoch

| | Palma, Mallorca |
Ein Bild mit Symbolcharakter: Atlético-Baleares-Stürmer Gerard Oliva am Boden.

Ein Bild mit Symbolcharakter: Atlético-Baleares-Stürmer Gerard Oliva am Boden.

Foto: Miquel Àngel Borràs

Anstatt auf den Aufstieg zu hoffen, muss sich Fußball-Drittligist Atlético Baleares langsam aber sicher auf den Abstiegskampf einstellen. Wieder gelang zu Hause kein Sieg.

Das Team hatte am 14. Spieltag der Segunda División B (so heißt die dritte Liga in Spanien) Atlético Saguntino zu Gast. Am Ende stand es 2:2. Und damit war der Inselclub am Sonntag noch gut bedient, lange Zeit hatte es nach einer Heimniederlage ausgesehen. Durch Treffer in der 26. und 68. Minute lagen die Gäste mit 2:0 in Führung. Dann gelang Fullana per Elfmeter der Anschlusstreffer (74. Minute). In der 89. Minute erzielte Gerard Oliva den 2:2-Ausgleich.

Atlético belegt jetzt mit 16 Punkten Rang15 und hat nur drei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz. Es stellt sich die Frage, wie lange Trainer Armando de la Morena noch im Amt bleibt. Gegen Saguntino forderten zahlreiche Atlético-Fans lautstark seinen Abschied.

Ganz anders sieht die Lage bei Liga-Konkurrent Real Mallorca aus. Das Team von Trainer Vicente Moreno konnte am Sonntag erneut einen Auswärtssieg verbuchen. Man gewann bei Lleida Esportiu mit 2:0.

Real führt die Tabelle der Staffel 3 in der Segunda B souverän an, hat jetzt 36 Punkte und damit elf Zähler Vorsprung auf den Zweitplatzierten Elche. 14 Punkte trennen die Mallorquiner bereits von Rang fünf, der nicht mehr zu der Telnahme an den Aufstiegs-Play-offs berechtigen würde.

Real Mallorca bestreitet das nächste Punktspiel am Sonntag, 19. November, in Palmas Stadion Son Moix gegen Elche. Atlético Baleares muss zeitgleich in Ontinyent ran.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.