Familie sammelt Spenden für verunglückten Briten

| | Cala d'Or, Santanyí, Mallorca |
Der schwe rverletzte Brite wird von Angehörigen im Krankenhaus in Palma besucht.

Der schwer verletzte Brite wird von Angehörigen im Krankenhaus in Palma besucht.

Foto: ultimahora.es / Chroniclelive.co.uk

Nachdem ein britischer Tourist in einem Hotelpool in Cala d'Or im Südosten Mallorcas verunglückt und hüftabwärts gelähmt ist, sammelt dessen Familie nun Geld, um sich die notwendigen Rehabilitationsmaßnahmen leisten zu können. Mit mehreren Kampagnen in den britischen Medien sind bisher umgerechnet fast 60.000 Euro an Spenden zusammengekommen.

Bei dem Unfall in der vergangenen Woche ist der 42-Jährige laut Polizeiangaben nach einem Sprung in den Pool mit dem Kopf auf dem Grund aufgeschlagen und habe sich Verletzungen am Rückenmark zugezogen. Trotz sofortiger Reanimation musste der Vater zweier Kinder im Universitätsklinikum Son Espases in Palma notoperiert werden. Ehefrau und Vater des Verunglückten sind sofort eingeflogen und wachen seitdem an seiner Seite. Die Behandlung wird laut der Familie noch mehrere Wochen andauern. (dise)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

JayDee / Vor 2 Monaten

Besucher, ohne weitere Hintergrundinformationen ein relativ dummer Kommentar. Es gibt Nichtschwimmerbereiche die, wenn sie entsprechend markiert und mit Hinweisschildern versehen sind, nicht unbedingt zum Kopfsprung einladen. Sollte der Britta also da seine Kapriolen aufgeführt haben, kann kaum der Hotelbesitzer etwas dafür. Und nachdem die Britten gerne auch aus dem sechsten oder siebten Stock in frische Spucke springen, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen dass er in einem normalen Pool unterm Sprunbrett verunglückt ist

Besucher / Vor 2 Monaten

Der Hotelbesitzer sollte das alles zahlen, er ist für den Pool verantwortlich!!!