Ärger um betonierte Bucht in Illetes

| | Calvià, Mallorca |
Die Betonarmierung war in zwei Etappen angebracht worden. Auch hatten die Urheber Treppenstufen errichtet, die ins Wasser führen

Die Betonarmierung war in zwei Etappen angebracht worden. Auch hatten die Urheber Treppenstufen errichtet, die ins Wasser führen.

Foto: Archiv Utima Hora
Die Betonarmierung war in zwei Etappen angebracht worden. Auch hatten die Urheber Treppenstufen errichtet, die ins Wasser führenDie Betonarmierung war in zwei Etappen angebracht worden. Auch hatten die Urheber Treppenstufen errichtet, die ins Wasser führen

Die Küste bei Illetes weist zwischen den Stränden von Cala Major und Playa Comtessa einige winzige Buchten auf, die man mitunter nur schwimmend erreichen kann. Die Anwohner können diese Buchten darum nahezu wie einen kleinen Privatstrand benutzen. Jetzt ist eine dieser Badestellen unweit der Cala Brogit offenbar mit Beton ausgegossen worden, berichtete die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Freitag. 

Das Blatt zitiert Anwohnerbeschwerden. Die Nachbarn waren zunächst beim Rathaus in Calvià, später bei der Küstenbehörde von Mallorca vorstellig geworden, um auf die in ihre Augen illegale Bebauung aufmerksam zu machen. Ob für die Arbeiten Genehmigungen vorlagen, ist noch ungeklärt.

Weiter beschweren sich die Anwohner, dass ein benachbartes Hotel die Bucht als Privatstrand bewirbt. In Spanien ist die Küste indes öffentliches Gut.

Bei der fraglichen Bucht wurde festgestellt, dass die Betonarmierung in zwei Etappen angebracht worden war. Auch hatten die Urheber Treppenstufen errichtet, die ins Wasser führen.

Illetes, das zu Calvià zählt, ist insbesondere bei Palmesanern als gediegenes Wohnviertel sowie im Sommer als naher Badeort sehr beliebt. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.