Lob für Palma de Mallorca als vernetzte Aktivdestination

| Palma de Mallorca |
Eine der vielen Aktiv-Events, die in Palma 2015 stattfinden werden: die Laufveranstaltungen „Passion for Running".

Eine der vielen Aktiv-Events, die in Palma 2015 stattfinden werden: die Laufveranstaltungen „Passion for Running".

Foto: Foto: Archiv Ultima Hora

Im Auftrag der städtischen Tourismus-Stiftung Palma de Mallorca 365 haben Meinungsforscher mehr als 9000 Touristen vor ihrer Abreise am Airport (83 Prozent) oder in den Hotels (17) über ihre Reiseeindrücke in der Balearen-Metropole befragt. Ergebnis: 93,4 Prozent möchten wiederkommen, 96,4 Prozent empfehlen die Stadt an Freunde oder Bekannte. Die Umfrage bezog sich auf Punkte wie Sauberkeit, Freundlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Rathaus will die Studie nutzen, um das Gästeprofil der Stadt genauer zu kennen und um die eigenen Dienstleistungen besser bewerten zu können. Die Umfrage fand in den Monaten der Hochsaison Juli, August, September statt. Es sollen weitere Umfragen in der Nebensaison und im Winter stattfinden, um in Zukunft Vergleiche zwischen den Jahreszeiten ziehen zu können. „Wir sollten die Besucher nicht als Touristen sehen, sondern – wie bei einem Privatunternehmen – als unsere Kunden", so Tourismusdezernent Alvaro Gijón.

„Passion for Running" ist ein Motto, das ebenfalls zur Strategie gehört. Dabei geht es darum, die Inselhauptstadt als Referenz auf dem Gebiet der internationalen Sportevents zu positionieren, um die Saison zu verlängern. Das Highlight unter den für 2015 geplanten Lauf-events wird mit zirka 12.000 Teilnehmern sicher der Palma de Mallorca Marathon am 18. Oktober.

Der Namenswechsel des bisherigen TUI-Marathons hat auch damit zu tun, dass die Stadt das Image des Events selbst nutzen will, um noch bekannter zu werden und sich mit dem Label „Palma de Mallorca Marathon" auf diversen internationalen Tourismusmessen präsentieren will.

Aber auch wer Extremsporterlebnisse sucht, kommt auf seine Kosten, insbesondere mit dem Ultra 515 Europe vom 12. bis 14. September (10 km Schwimmen, 420,6 km Radfahren und 84,4 km Laufen) sowie mit dem K42 Trans Mallorca Run über mehrere Marathon-Etappen vom 19. bis 22. November. Insgesamt sind es sieben Laufevents, die die Gäste in diesem Jahr nach Palma locken sollen – und damit so viele wie noch nie. In der Liste stehen jetzt am Weltfrauentag (8. März) auch der europaweit einzige Lauf nur für Frauen unter dem Motto „261 Women’s Marathon", ein Kurztriathlon am 6. September im Hafen von Palma, der Nordic Walking Contest „Ciutat de Palma" am 22. November sowie am 27. Dezember der Silvesterlauf der Juaneda-Klinik. Er führt über Distanzen von 6500 und 10.000 Meter quer durch die Stadt.

Bereits im Sommer 2015 soll für Besucher im Übrigen ein weiterer Service bereitstehen, der am Mittelmeer seinesgleichen sucht: Die gesamte Küstenlinie zwischen Calvià und Llucmajor soll mit Gratis-Internet versorgt werden. Die Tourismusstiftung Palma de Mallorca 365 will nach der Playa de Palma als Nächstes nun am Stadtstrand Can Pere Antoni eine Wifi-Zone einrichten. Auch am Paseo Marítimo und den Hafenmolen soll man bald kostenlos im Netz surfen können.

Nach Angaben von Stiftungsgeschäftsführer Álvaro Gijón ist das Funknetz an der Playa de Palma bereits ein voller Erfolg. 29 WLAN-Zugänge an der fünf Kilometer langen Meerespromenade von El Arenal gestatten mehr als 100.000 tägliche Verbindungen in der Hochsaison. Das Drahtlosnetzwerk an der Playa de Palma und ab 2015 auch an der Meerespromenade Paseo Marítimo in Palma soll Bewohnern und Besuchern 365 Tage im Jahr rund um die Uhr ermöglichen, per Smartphone, Tablet oder Computer gratis im Netz zu surfen. Experten sprechen von einem Pionierprojekt für Europa. Palma wandle sich durch diese Einrichtung zur „Smart-City."

Das Rathaus hat für die Einrichtung der Internetzugänge die Infrastrukturen an der Playa de Palma zur Verfügung gestellt. Die Kosten der Installation und der Betriebssysteme von rund 300.000 Euro steuerte das Unternehmen „Mallorca Wifi" bei. Es will die Kosten über Werbeeinnahmen amortisieren.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.