Theater in Inca wird saniert

Baukosten werden auf 2,8 Millionen Euro veranschlagt

Die Front des Theaters in Inca.

Die Front des Theaters in Inca.

Foto: Foto: Ultima Hora
Die Front des Theaters in Inca.      Das Innere des Theaters in Inca.

Die Lederstadt Inca ist bei Urlaubern vor allem wegen ihrer Läden für Schuhe, Taschen und Bekleidung bekannt. Dass die Metropole im Zentrum von Mallorca auch über ein stattliches Theater verfügt, weiß kaum jemand von auswärts. Kein Wunder, der Prachtbau von 1913 liegt reichlich versteckt und ist zudem seit Jahren geschlossen.

Jetzt soll der kulturellen Einrichtung neues Leben eingehaucht werden: Der Bau wird für 2,8 Millionen Euro rundum saniert. Die Arbeiten können dem Rathaus zufolge bereits Mitte Mai beginnen, nachdem zwei Baufirmen als Arbeitsgemeinschaft (Arge) die öffentliche Ausschreibung gegen 16 Mitbewerber für sich entscheiden konnten.

Das Teatre Principal Inca untersteht einer gleichnamigen Stiftung, in der Vertreter der Stadt, des Inselrates und der Balearen-Regierung organisiert sind. Das Rathaus hat insgesamt 4,8 Millionen Euro für das Projekt zur Wiederbelebeung des Theaterlebens in Inca eingeplant.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.