Fährunglück bei Formentera

Schiff sitzt immer noch auf Felsen fest. Eine Person leicht verletzt. Ursache unklar

Das Fährschiff liegt komplett auf Fels.

Foto: Foto: Balearen-Regierung

Auch einen Tag nach dem Auflaufen des Fährschiffes "Maverick Dos" auf der Insel S'Illot de Sa Torreta vor Formentera sind die Ursachen für das Unglück noch unklar. Von den 27 Menschen an Bord ist eine Passagierin leicht am Hals verletzt worden.

Nach Auskunft der Fährgesellschaft Balearia laufen die Untersuchungen noch, man habe mit dem Kapitän gesprochen. Er gilt als sehr erfahren und hat die Strecke Ibiza-Formentera seit einem Jahr befahren. Seinen Namen hat die Gesellschaft nicht bekannt gegeben. Nach Angaben eines Besatzungsmitgliedes hätte dieser Unfall "jedem" passieren können. Ähnliche Havarien hat es in der Zone bereits mehrfach gegeben.

Das Schiff hatte bei dem Unfall vollständig auf dem Felsen der Insel aufgesetzt. Mitarbeiter der Umweltbehörde hatten die Treibstoffbehälter der Fähre abgedichtet, um eine Verschmutzung des Naturschutzgebietes zu verhindern. Die zwei Tanks fassen jeweils 4200 Liter Diesel, wie die Balearen-Regierung informiert.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Frank / Vor über 6 Jahren

Krasse Sache. Gott sei Dank ist niemand zu Schaden gekommen....