Palma sagt Hundekot den Kampf an

Verstöße werden mit 300 bis 1500 Euro bestraft

MUJER RECOGIENDO UNA MIERDA DE PERRO. CACA DE PERRO.

Sollte eine Selbstverständlichkeit sein: Frauchen beseitigt die Hinterlassenschaft ihres Hundes.

Foto: ARCHIVO

Mit einer neuen Kampagne nimmt der Stadtrat von Palma Hundebsitzer ins Visier, die Bürgersteige, Straßen und Parks mit dem Kot ihrer Vierbeiner verschmutzen.

Die Hinterlassenschaften der Hunde sind von den Haltern zu beseitigen, betont Palmas Gesundheitsdezernentin Rosa Llobera. Verstöße werden mit 300 bis 1500 Euro bestraft. In den kommenden fünf Wochen werden zehn Patrouillen der Lokalpolizei, in jedem Stadtteil jeweils zwei, auf Streife gehen, um die Hunde und ihre Halter verstärkt zu kontrollieren. 

Im vergangenen Jahr erhielten den Angaben zufolge zwölf Tierhalter, die die Häufchen ihrer Vierbeiner nicht beseitigt hatten, einen Bußgeldbescheid. Hundebesitzer in Palma werden sich in Zukunft verantwortungsbewusst verhalten, "oder keine (Tierhalter) mehr sein", sagte Llobera.    

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.