Wechsel im Konsulat

Wolfgang Wiesner: „In Afrika schließt sich der Kreis”

410

Nach vier Jahren wird es Ende Juli wieder einen Wechsel im deutschen Konsulat auf Mallorca geben. Dann geht der bisherige Konsul Wolfgang Wiesner als Vertreter des Botschafters und Leiter Verwaltung und Personal an die Deutsche Botschaft in Kigali, Ruanda.

Ihm folgen wird eine Frau. Regina Lochner heißt die künftige Konsulin der Balearen. Sie ist seit fünf Jahren als Kanzlerin für Personal und innere Verwaltung an der deutschen Botschaft in Sarajewo tätig. Nach ihrer Station in Bosnien-Herzegowina und einer früheren Stelle in Moldau sei Mallorca der Wunschort der 47-Jährigen gewesen.

Die in Siegen geborene Diplomatin bringt außer ihren Erfahrungen an verschiedenen ausländischen Botschaften ein außergewöhnliches Hobby mit nach Mallorca: Die künftige Konsulin ist ausgebildete Mezzo-Sopranistin und singt sowohl privat wie auch auf Konzerten.

Wolfgang Wiesner wird Mallorca bereits einen Monat vor der Ankunft seiner Nachfolgerin verlassen, da er noch Resturlaub habe. „Viele fragen mich, was ich denn falsch gemacht habe, da ich nun nach Kigali versetzt werde. Ich habe aber lange dafür gekämpft, auch wenn das keiner verstehen kann.”

Für Wiesner schließe sich damit nämlich ein Kreis. Denn seine Laufbahn habe ja auch in Afrika angefangen, genauer gesagt in Somalia. „Ich werde in vier Jahren 62 Jahre alt sein. Es ist ungewiss, ob ich dann noch einmal auf einen anderen Auslandsposten wechsele.”

Die vier Jahre auf Mallorca seien für ihn eine sehr angenehme Zeit gewesen. „Ich habe sehr interessante Erfahrungen gemacht. Es ist schon ein besonderer Einsatzort, nicht zu vergleichen mit anderen Auslandsposten. Man hat hier extremen Stress. So viele deutsche Touristen gibt es ja nicht an vielen Orten.”

Natürlich sei Mallorca nicht so aufregend, man müsse nicht um seine Sicherheit fürchten, man müsse keine Angst vor Krankheiten haben. „Aber wenn man es vier Jahre lang angenehm hatte, dann muss man auch mal wieder eine schwierigere Station in Kauf nehmen.” (jm/am)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.