Real Mallorca: Trotz Niederlage weiter auf Rang fünf

Real Mallorca verliert bei Getafe 0:3. Jetzt tritt das Team innerhalb einer Woche gegen Atlético Madrid und Racing Santander an. Und dann kommt auch schon der FC Barcelona nach Palma ...

410

Schon seit Wochen muss man den Kickern von Real Mallorca attestieren, als eine Mannschaft mit zwei Gesichtern durch die Saison zu gehen. Samstag war mal wieder ein Rückschlag fällig. Bei Getafe verlor das Team von Trainer Gregorio Manzano sang- und klanglos mit 0:3. Eine weitgehend gerechte Niederlage, denn kaum ein Spieler brachte wenigstens Normalform. Man fand einfach kein Mittel gegen die stärker aufspielenden Gastgeber.

Glück im Unglück für Real Mallorca: In dem Quintett, das hinter den Titel-Aspiranten FC Barcelona und Real Madrid um die Europa-Plätze spielt, lief es für kein Team so richtig gut. Der FC Sevilla und Deportivo La Coruña nahmen sich mit dem Remis im direkten Vergleich gegenseitig Punkte weg, Valencia verlor gegen Barça und Athletic Bilbao kann mit seinem 0:0 bei Sporting Gijón wenigstens den Anschluss halten. Wie schon in der Vorwoche belegt Mallorca trotz Niederlage Platz fünf, der am Saisonende zumindest die Qualifikation für die Europa-League bedeuten würde.

Ärgerliche Konsequenz aus der Partie bei Getafe: Nunes fehlt den Inselkickern jetzt erstmal. Denn beim Stand von 2:0 für Getafe (Tore durch Parejo, 30., und Miku, 79. Minuta) soll der Portugiese in der 82. Minute auf der Torlinie mit der Hand einen sicheren Treffer verhindert haben und sah dafür Rot. Den folgenden Elfmeter verwandelte Manu zum 3:0-Endstand.

Trainer Gregorio Manzano blieb auch nach dem Abpfiff cool. Er räumte ein, dass Getafe überlegen war. „Der Gegner war aggressiver und hatte mehr Ballbesitz.” Der Coach betonte aber auch: „An unseren europäischen Zielen ändert das Spiel nichts.”

Jetzt geht es für Real Mallorca Schlag auf Schlag weiter. Schon am Sonntag, 21. März, empfängt die Mannschaft im Ono-Estadi in Son Moix Atlético Madrid. Anpfiff um 17 Uhr. Am Mittwoch, 24. März, steht dann ab 20 Uhr das Auswärtsspiel bei Racing Santander auf dem Programm, bevor es am Sonntag, 28. März, zu einem Saison-Höhepunkt kommt. Dann nämlich ist der FC Barcelona zu Gast in Palma. Für echte Fußballfans ein Tag wie Weihnachten ... (nimü)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.