Wenn es Nacht wird an der Playa

...dann ist die Partymeile fest in Händen von Prostituierten und Kleinkriminellen

410

Wer nachts an der Playa de Palma unterwegs ist, der sollte tunlichst nicht vom rechten Weg abkommen. In den dunklen und einsamen Nebenstraßen der vor allem bei deutschen Urlaubern beliebten Feiermeile treiben nämlich äußerst gerissene und gut organisierte Kriminelle ihr Unwesen, wie die Tageszeitung „Ultima Hora” jetzt mit einer Foto-Reportage belegt.

Aus sicherer Entfernung lässt sich das Treiben Tag für Tag vortrefflich verfolgen. Die Masche ist dabei stets die gleiche: Zwei junge Damen nähern sich ihrem Opfer – meist betrunkene Urlauber, die aus dem nahe gelegenen „Bierkönig” oder einer der anderen Bars und Kneipen ins Hotel torkeln.

Die in ihrer Wahrnehmungsfähigkeit ohnehin eingeschränkten Männer lassen sich angesichts des überraschenden und überaus engen Körperkontakts der Frauen noch weiter die Sinne vernebeln und sind außerstande, auf ihre Habseligkeiten achtzugeben. Besonders perfide: Manche Damen bringen ihre Opfer mittels eindeutiger Angebote dazu, die Hosen herunterzulassen, was die Bewegungsfreiheit zusätzlich einschränkt. Und schon sind sie ihre Geldbörse los, in der Regel, ohne dass sie es bemerkt hätten.

Und selbst wenn die Tat wider Erwarten auffliegen sollte: Da ist dann immer noch dieser muskelbepackte und wenig Vertrauen erweckende junge Mann, der offenbar auf die jungen Frauen achtgibt und im Notfall einschreitet, wie der „Ultima Hora”-Reporter von seinem Versteck aus zu erkennen meinte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.