Einwegbecher Antwort auf Ansteckungsgefahr

Ministerium warnt Felanitx, recycelbare Gefäße bei der Dorffiesta auszugeben

Wer auf Insel- oder Stadtteilfesten aus recycelbaren Bechern trinkt, muss mit einer erhöhten Ansteckungsgefahr durch den Grippe-A-Virus rechnen. Davor warnte das balearische Gesundheitsministerium nun die Gemeinde Felanitx, die noch bis zum 29. August die „Fiestas de Sant Agustí” feiert.

Das Ministerium forderte die Gemeinde auf dafür zu sorgen, dass Restaurants und Bars die wiederverwendbaren Becher vor ihrem erneuten Einsatz desinfizieren. Die Becher waren vor dem Fest extra von den Gastronomen angeschafft worden. Dies hat nun zu einem massiven Streit zwischen Gemeinde und Gastronomen geführt. Die insgesamt acht Barbesitzer haben nach eigenen Aussagen keine Möglichkeit, die Becher so zu desinfizieren, wie es das Gesundheitsministerium verlangt, und seien nun gezwungen, die Behälter in den Müll zu werfen.

Die Gemeinde hingegen weist die Beschwerden als ungerechtfertigt zurück, da die Gastronomen nie vorgehabt hätten, die Becher wiederzuverwenden. „Die Bars haben sich immer gegen Recycel-Becher gewehrt und haben von Anfang an vorgehabt, sie zu verschenken oder wegzuwerfen”, sagt Gabriel Tauler, Bürgermeister von Felanitx. (am)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.