Schlacht um Sóller

Der Ausgang steht schon fest: Am Montag, 11. Mai, werden die Sóllerics wieder einmal die maurischen Piraten besiegen. Das Spektakel „Moros y cristianos” erinnert an einen Überfall im Jahre 1561

Sóller feiert an diesem Wochenende sein großes Stadtfest. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die nachgestellte Schlacht zwischen Mauren und Christen („Moros y cristianos”), die an einen Piratenangriff im Jahre 1561 erinnert, den die Sollerics heldenhaft abwehren konnten.

Das feucht-fröhliche Gemetzel geht am Montag, 11. Mai, über die Bühne. Dazu werden Tausende von Zuschauern erwartet. Um 17 Uhr versuchen die Sarazenen eine erste Landung im Hafen von Sóller; die kann noch verhindert werden. Kurz nach 18 Uhr der nächste Angriff – und die „Moros” sind an Land. Um 20 Uhr geht der Kampf dann im Ortszentrum weiter – bis Sóllers Anführer Angelats den Sieg über die Eindringlinge proklamieren kann, der ausgiebig begossen wird.

Hunderte von Einwohnern nehmen, bunt kostümiert, an dem Spektakel teil. Eine besondere Rolle kommt dabei den „valentes dones” zu, den tapferen Frauen von Sóller.

Die Schlacht ist in ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zig Veranstaltungen gebettet, das bereits am vergangenen Freitag begonnen hat. Die heiße Phase der „Fires i Festes” startet an diesem Samstag, 9. Mai. Sehenswert unter anderem der Umzug der Schwellköpfe um 11.30 Uhr, die Prozession zu Ehren der Mare de Déu de la Victòria um 17 Uhr und die Konzertnacht, die um 22 Uhr beginnt.

Am Sonntag gibt es unter anderem eine Automesse (9 bis 14 Uhr) und einen Kunsthandwerkermarkt (ab 10 Uhr). Und um 22 Uhr liefert die Gruppe „Wonderbrass” ein musikalisches und clowneskes Spektakel vor dem Rathaus. Die gesamten Termine, darunter weitere Konzerte, Ausstellungen und Sportveranstaltungen, sind einer Festschrift zu entnehmen.

Zu beachten ist noch, dass am Montag, 11. Mai, mehrere Straßenabschnitte für den Verkehr gesperrt werden. Zuschauer von „Moros y cristianos” im Hafen müssen also frühzeitig Position beziehen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.