„Ergebnis des verspäteten Saisonauftakts”

Auf den Balearen sind im April 4,3 Prozent weniger Menschen ohne Job als noch im März. Aber: 71.946 Arbeitslose bedeuten 74,5 Prozent mehr als 2008.

Saisonstart auf Mallorca, und endlich mal wieder ein kleiner Hoffnungsschimmer in Zeiten der Krise: Spanienweit ist die Arbeitslosenquote auf den Balearen im April am stärksten gesunken. 3207 Menschen (4'3 Prozent) weniger als im Vormonat waren ohne Job. Im Service-Bereich gab es 3673 weniger Arbeitslose als noch im März, in der Industrie 146. Allerdings: Mit insgesamt 71.946 registrierten Arbeitslosen liegt die Quote immer noch um 74'5 Prozent (30.713) höher als im April des Vorjahres.

Im April wurden 28.012 neue Arbeitsverträge geschlossen, 22'7 Prozent mehr als noch im März. Dennoch sind das 30'9 Prozent oder 12.501 Verträge weniger als im April 2008.

Die Zahl der Sozialversicherten stieg im Vergleich zum Vormonat im April um 18.469 zu (plus 4'64 Prozent). Insgesamt sind zurzeit 416.498 Menschen sozialversichert.

Von den insgesamt 71.946 Arbeitslosen auf den Inseln sind 38.247 Männer, 33.699 Frauen. Trotz verschiedener staatlicher Programme zur Ankurbelung der Wirtschaft stieg die Arbeitslosigkeit im Baugewerbe erneut um 0'9 Prozent, auch die Landwirtschaft ist verstärkt betroffen.

Relativ zu sehen sind auch die spanienweiten Statistiken: Zwar stieg die Arbeitslosenzahl erneut um 39.478 Personen, andererseits ist das der geringste Anstieg in den letzten neun Monaten. Trotz der relativ positiven Bilanz gerade auch auf den Inseln, warnte die balearische Arbeitsministerin Joana Barceló vor allzu großem Optimismus: Die Zahlen seien vor allem als Ergebnis des krisenbedingt verspäteten Saisonauftakts in diesem Jahr zu sehen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.