Olympia-Helden baggern in der Stierkampfarena

Spitzensport in Palma: Einige der besten Beachvolleyball-Teams der Welt zu Gast. 3. bis 7. September. Eintritt 10 Euro

|

Bei den Olympischen Spielen in Peking gehörte Beachvolleyball wieder zu den Publikumsmagneten. Nur wenige Tage später ist ein Teil der Athleten auf der Reise nach Palma: In der Stierkampfarena, dem Coliseo Balear, schlagen vom Mittwoch, 3., bis zum Sonntag, 7. September, einige der besten Beachvolleyballer der Welt auf. Anlass ist die „Open de Mallorca”, ein Turnier , das zur offiziellen „Swatch FIVB Beach Volley World Tour” zählt, und bei dem es um 175.000 US-Dollar Preisgeld geht.

Auf die frischgekürten Olympiasieger Dahlhausser/Rogers wird man in Palma zwar verzichten müssen, doch das tut der Vorfreude auf erstklassigen Sport keinen Abbruch. Während die beiden US-Boys nur selten zu Events in Europa reisen, sind die Brasilianer in der ganzen Welt unterwegs. Für die „Open de Mallorca” gemeldet haben Marcio Araujo und Fabio Luiz, die sich in China nur den Olympiasiegern geschlagen geben mussten und Silber holten. Ebenfalls in der Meldeliste stehen Ricardo/Emanuel, die bei Olympia Bronze gewannen. Bei den Olympischen Spielen von Athen 2004 waren sie noch die Goldjungs gewesen.

Drei deutsche Duos sind im Hauptfeld des Turniers: Christoph Dieckmann/Julius Brink, David Klemperer/Eric Koreng sowie Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka. Das letztgenannte Team hatte den Sprung nach Olympia diesmal verpasst, da nur zwei deutsche Mannschaften an den Start gehen durften.

Aus Österreich sind ebenfalls drei Formationen im Hauptfeld: Clemens Doppler/Peter Gartmayer, Florian Gosch/Alexander Horst und auch Daniel Hupfer/Paul Schroffenegger. Die beiden starten mit einer Wild-Card.

Die Schweizer Farben werden vertreten von Martin Laciga/Jan Schnider. Weitere Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hoffen, über die Qualifikation ins Spiel zu kommen, mit der der Event am Mittwoch, 3. September, ab 9 Uhr beginnt.

Die Hautprunde wird Donnerstag, Freitag (jeweils ab 14 Uhr) und Samstag (ab 15 Uhr) gespielt. Am Sonntag, 7. September, beginnt das erste Halbfinale um 11 Uhr, danach folgt das zweite. Das Spiel um Bronze ist für 14 Uhr angesetzt, der Schlusspunkt folgt mit dem Finale ab 15 Uhr. In den ersten Tagen soll bis etwa 22 Uhr im Coliseo gefightet werden.

Tickets gibt es direkt an der Stierkampfarena. Sie kosten pro Tag und Person zehn Euro, Kinder zahlen die Hälfte.
Es handelt sich übrigens um das „Comeback” der Beachvolleyball-Weltserie. In den Jahren 2001 bis 2004 wurde schon an den Stränden von Santa Ponça und Can Pastilla um Punkte gespielt. Veranstalter war damals wie heute die Firma „Event Consulting International” des Deutschen Frank Lichte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.