Der Blick geht nach unten

Real Mallorca ist nur zwei Punkte besser als der erste Absteiger

Während die meisten Fußball-Bundesligisten sich im Trainingslager befinden, kennt man in Spanien keine Winterpause. Und die Kicker von Real Mallorca sind in diesen Tagen ganz besonders gefordert. Erst besiegten sie am Donnerstag in einer Klasse-Partie Real Madrid in der Copa del Rey mit 2:1, dann folgte am Sonntag ein enttäuschendes 2:2 in Saragossa, am Mittwoch musste man zum Pokal-Rückspiel in Madrid antreten (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet), und am Sonntag, 20. Januar steht schon das nächste Liga-Spiel bei Levante auf dem Programm.

Gegen Saragossa war es wie schon oft in dieser Saison: Die Inselkicker spielten überzeugend (Varela und Güiza trafen), konnten ihre Stärke aber nicht in drei Punkte ummünzen. Und so muss auch in diesem Jahr wieder gezittert werden. Exakt zur Halbzeit der Primera División, nach dem 19. Spieltag, befindet sich Real Mallorca nur zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Dass das Team nun beim Tabellenletzten Levante punkten muss, und zwar am besten dreifach, versteht sich von selbst.

Halbzeit in der Primera División – für die Statistiker der ideale Moment, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Traurig fällt dabei die Tabellenbilanz auf. Die Kurve zeigt, vor allem in den vergangenen Wochen, permanent bergab. Kleiner Trost: In der Vorsaison war Mallorca am 19. Spieltag mit dem 16. Rang noch schlechter plaziert als diesmal und wurde in der Abschlusstabelle noch Zwölfter. Mit dem Blick Richtung Europa, den einige Fans vor ein paar Monaten schon wagten, dürfte es aber auch 2008 schlecht aussehen.

Nur ein Spieler von Real Mallorca kam in allen 19 Partien zum Einsatz: Arango. Es folgen mit 18 Einsätzen Nunes, Fernando Navarro, Ibagaza und Güiza. Auf die meisten gespielten Minuten kommt Fernando Navarro mit 1611.

Der König der gelben Karten bei den Mallorquinern ist Varela, der bereits sechs Verwarnungen sah. Ballesteros kassierte zweimal rot. Die meisten Tore erzielte Güiza, er versenkte den Ball bisher neunmal im gegnerischen Tor. In der Asist-Liste findet man Güiza auf Rang zwei mit drei Punkten hinter Ibagaza mit acht.

Das Liga-Spiel im Ono-Estadi mit den meisten Zuschauern war die Partie gegen den FC Barcelona, die 19.140 Fans sehen wollten. Den Minusrekord gab es gegen Athletic Bilbao mit 13.173 Zuschauern.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.