Ein Grund Mehr für Mallorca

"Woche der Kunst" ist ein Gewinn für die Insel

|

Die kommende Woche auf Mallorca soll Lust machen auf Kunst, aber auch Lust auf die Insel. Es ist keine Sonderveranstaltung für Insider, und bietet ein Spektrum an Angeboten, wie man es selten auf so kleinem Raum erlebt. Die Art Cologne Palma de Mallorca steht dabei natürlich im Mittelpunkt, doch die zahlreichen Rahmenveranstaltungen, die alternative Jam Art und die Galeriennacht Nit de l'Art machen es auch „Kunstbanausen” leicht, das Genre besser kennenzulernen.

Damit haben die Veranstalter zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Zum einen können Künstler, Sammler und Aussteller auf fruchtbarem Boden die internationale Kunst weiter etablieren. Hochrangiges Fachpublikum wird das Fazit Musik, Performances, Fotoausstellungen oder Videoinstallationen bietet.

Das ist dem mallorquinischen Galeristen Pep Pinya zu verdanken, der die Idee hatte, die weltberühmte Kölner Kunstmesse nach Mallorca zu holen. Dafür werden ihm zum einen die Galeristen und hiesigen Sammler dankbar sein, die jetzt nicht mehr reisen müssen, um einen echten Nolde zu kaufen. Aber auch das „ganz normale” Publikum wird davon profitieren, kann junge, alternative Künstler kennenlernen und neue Strömungen erleben, die vielen vielleicht den der Messe in viele Länder tragen. Zum anderen wird diese Woche auch viele derjenigen anlocken, die durch Worte wie Vernissage oder Kunstausstellung bisher eher abgeschreckt wurden. Zu verlockend ist das Rahmenprogramm, dass auch Zugang zu diesem vermeintlich elitären Markt erleichtern.

Die Wellen der Art Cologne Palma schwappen schon vor der Eröffnung weit über die Insel hinaus, das kann dem Image Mallorcas nur einen weiteren positiven Aspekt hinzufügen. Sie hat alle Voraussetzungen, sich als Kunsttreff in Europa zu etablieren. Die Insel ist seit Jahren eng mit internationaler Kunst verbunden, sie zieht internationales, kaufkräftiges Publikum an und ist verkehrstechnisch optimal angebunden. In Zukunft wird es noch einen Grund mehr geben, nach Mallorca zu reisen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.