Einsatz fürs Image der Bayern ...

Gründung geplant: Erster spanischer Fanclub des deutschen Rekordmeisters

VON

NILS MÜLLER
Die Idee entstand beim gemeinsamen Fußballgucken: An der Playa de Palma soll ein Fanclub des FC Bayern München gegründet werden. Initiatoren sind die beiden Immobilienmakler Manfred Wandres und Michael Strobel sowie Wirt Jürgen Pietsch. Dessen Lokal „Pfeffermühle” soll künftig auch der Treffpunkt des Fanclubs sein. „Im Moment haben wir eine Liste mit 20 potenziellen Mitgliedern, 25 müssen er mindestens werden”, so Manfred Wandres, der bereits mit der Bayern-Zentrale Kontakt aufgenommen hat. Ab 25 Mitgliedern würde der Verein den Fanclub offiziell anerkennen. „Es gibt mehr als 2000 Bayern-Fanclubs – aber noch keinen in Spanien”, hat Wandres herausgefunden.

Voraussichtlich 50 Euro Mitgliedsbeitrag werden pro Jahr fällig. Anders als es viele andere Fanclubs machen, will man die Beiträge nicht einmal pro Jahr bei einen feucht-fröhlichen Fest verprassen. „Das Geld soll sozialen Zwecken zukommen”, meint Michael Strobel. „Wer genau davon profitiert, steht noch nicht fest. Aber es soll auf jeden Fall Kindern zugute kommen.” Jürgen Pietsch überlegt: „Vielleicht könnte man einem Kindergarten in Arenal etwas Gutes tun.” Gedacht ist auch an Aktionen, um Geld zu sammeln. Zum Beispiel an eine Versteigerung von FC-Bayern-Fanartikeln.

Dass gerade jetzt die Idee zur Gründung eines Bayern-Fanclubs auf Mallorca reifte, dürfte manchen überraschen, der mitbekommen hat, wie sich die Hitzfeld-Truppe vor ein paar Wochen auf der Insel präsentiert hat. Gegen Real Mallorca war das Team ohne Stars angetreten und hatte Fans verärgert. Strobel hat Verständnis: „Das Spiel wurde vor langer Zeit abgemacht. Und dann musste Bayern einen Tag vorher im Pokal spielen.” Anders sieht es Wandres: „Was da gemacht wurde, war nicht so ganz glücklich. Aber wir wollen ja etwas dazu beitragen, dass das Image wieder aufpoliert wird”, meint er augenzwinkernd.j
Weitere Infos zum Fanclub gibt Michael Strobel unter Tel. 618-488036.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.