Treffpunkt der Modernen

Gemälde, Projekte, Mode, Musik: Bei „Jam Art” im Pueblo Español herrscht die Kunst der Alternativen

Jam Art Mallorca 07, die Satellitenmesse zu „Art Cologne Palma de Mallorca”, konzentriert sich auf Kunst und Künstler der jüngeren Generation. Auf dem Gelände des Kongresspalastes im Pueblo Español zeigen dreißig Galerien aus sechs Ländern neue Werke von mehr als 120 Künstlern. Die jungen Kreativen stammen überwiegend aus den Jahrgängen ab 1970.

Veranstalter sind Cato und Enja Jans, die gemeinsam – von Mallorca aus – die Zeitschrift Jam herausgeben. Sie stellt zweimal jährlich Neuerscheinungen zu Architektur, Kunst, Fotografie, Mode und Design vor. So wird Jam Art von zwanzig internationalen Kunstbuch–Verlagen unterstützt, die in der Publishers Lounge eine Auswahl ihres Programms vorstellen.

1200 Sammler und 1000 Kuratoren wurden persönlich zu Jam Art Mallorca 07 eingeladen. „Es geht uns”, sagt Cato Jans, „um eine Verbindung von innen und außen, von Ausstellung und Messe, von Lounge und Skulpturenpark.” Aus Mallorca nehmen die Galerien Joanna Kunstmann, La Caja Blanca, Skyisthelimit, Espai d'Art, Soura und Centre d'Art La Real teil. Mit dabei ist auch Art Port, mit Sitz in New York und Valencia, das junge Künstler zusammenbringt, die sich dem Thema Umweltschutz und Globalisierung widmen.

Neben dem Ausstellungsprogramm gibt es zahlreiche Projekte von interessanten Video– und Performancekünstlern, von Modedesignern und Musikern. Die 350 Quadratmeter große Video–Lounge steht unter dem Motto „Blue Planet”.

Katja Flieger präsentiert die Installation „Blutkreislauf” im „Forum Romanum” des Kongresspalastes. Sie inszeniert ein Stück Alltagswirklichkeit, indem sie durch grafische Kompositionen Mobilitäts–Linien und –Leitfäden in einem fremden Kontakt kunstvoll verändert.

Die Mode–Performance von Maria Mahlmann (am Eröffnungstag zwischen 19 und 22 Uhr) heißt „last minute dresses”. Ihre Kleider zum Überstreifen sind in kleinen Tüllbeuteln verpackt. Mahlmann will mit ihren Last–Minute–Kleidern ein fröhliches Lebensgefühl vermitteln. Mit einem eigenen Projekt stellt sich Jam-Art-Sponsor Kühn & Partner vor: der Fotograf Jörg Bauer wurde eingeladen, Mallorca und seine Architektur mit der Kamera zu entdecken. Das Ergebnis ist eine visuelle Erkundungstour.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.