Real Saragossa kommt mit Ex-Bundesliga-Stars

Wenn Real Mallorca am Sonntag, 11. Februar, den Tabellensechsten empfängt, sind auch Ewerthon (früher Borussia Dortmund) und D´Alessandro (Ex-Wolfsburger) dabei. Drei Punkte sind wichtig: Das Spiel bei Deportivo La Coruña verloren die Inselkicker unglücklich 0:1

Das Ziel ist, möglichst schnell auf die 40 oder 42 Punkte zu kommen, die nötig sind, um den Klassenerhalt zu schaffen. Das bedeutet, dass wir aus den nächsten 17 Spielen 25 Punkte holen müssen”, rechnet Real-Mallorca-Trainer Gregorio Manzano vor. Es klingt nach einer lösbaren Aufgabe, und die Inselkicker würden dann sogar 48 Punkte haben.

Am vergangenen Samstag allerdings musste man das „Sechs-Punkte-Spiel” bei Deportivo La Coruña unglücklich mit 0:1 verloren geben. Die nächste Bewährungsprobe erwartet Manzanos Mannen am Sonntag, 11. Februar, um 17 Uhr im heimischen Ono-Estadi in Son Moix. Dann ist Real Saragossa zu Gast.

Das Team aus der autonomen Region Aragonien wurde nach seinem elften Platz aus der vergangenen Saison von manchem Experten als Geheimfavorit gehandelt. Und tatsächlich ist die Mannschaft auf Europa-Kurs, konnte sich am Wochenende mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Espanyol Barcelona auf Platz sechs halten. Das würde zur Teilnahme am Uefa-Cup berechtigen.

Kenner der deutschen Bundesliga werden beim Gastspiel von Saragossa zwei bekannte Gesichter entdecken: Ewerthon und D'Alessandro. Der Brasilianer Ewerthon wechselte in der Spielzeit 2001/2002 aus seiner Heimat zu Borussia Dortmund und war dort lange einer der torgefährlichsten Spieler. 2005 ging er nach Saragossa. Andrés D'Alessandro kam 2003 aus Buenos Aires zum VfL Wolfsburg. Anfang 2006 wechselte der Argentinier nach Portsmouth, seit Beginn der laufenden Saison kickt er für Saragossa. Bisher brachte es D'Alessandro auf zwei Saisontreffer, Ewerthon machte vier Tore. Auf der Jagd nach der Torjägerkrone der Primera División ist Saragossa-Stürmer Diego Milito.

Die Mallorca-Fans hoffen, dass ihre Stars gegen Saragossa mehr Glück haben als bei Deportivo. Denn da fiel der einzige Treffer per Elfmeter. Den verwandelte Estoyanoff in der 44. Minute – der denkbar ungünstigste Moment für Real. Zudem war die Entscheidung, Jordi López soll Arizmendi gefoult haben, sehr umstritten.

Karten für das Spiel gegen Saragossa gibt es vor dem Anpfiff an der Stadionkasse, Eintritt 22 bis 45 Euro.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.