Ronaldinho zaubert in Palma

Endlich mal wieder Spitzenfußball in Son Moix

Langeweile ist zurzeit das beherrschende Gefühl bei den Fans von Real Mallorca. Das Team dümpelt im Mittelfeld der Tabelle. Trotzdem besteht Hoffnung, dass es am Wochenende ein Fußballfest gibt. Denn zumindest der Gast ist europäische Spitzenklasse: Am Sonntag, 19. November empfängt Real den FC Barcelona mit Stars wie Ronaldinho, Deco, Edmilson oder Messi.

Das Spiel im Ono-Estadi in Son Moix beginnt um 19 Uhr. Wer dabei sein will, muss aber recht tief in die Tasche greifen. Am Mittwoch gab es noch Tickets in den Preisklassen 97 bis 145 Euro. Die „billigen” Karten für 73 Euro waren bereits vergriffen. Vorverkauf am Stadion täglich 10 bis 14 Uhr, am Spieltag ist die Kasse ab 17 Uhr geöffnet.

Im Mittelpunkt wird sicherlich Superstar Ronaldinho stehen. Denn der ist momentan gut drauf. Am vergangenen Sonntag machte er beim 3:1-Sieg von Barça über Real Saragossa zwei Treffer. Durch den Erfolg konnte Barcelona die Tabellenführung der Primera División übernehmen, da der FC Sevilla nur 0:0 in Santander spielte.

Real Mallorca kassierte am Sonntag eine 0:1-Niederlage bei Getafe, dem Klub von Bernd Schuster. Auf den ersten Uefa-Cup-Platz (Rang sechs) hat man fünf Punkte Rückstand, auf den ersten Abstiegsplatz sechs Zähler Vorsprung.

In Getafe lief es wie immer in dieser Saison: Die Stürmer trafen nicht. Fünf Treffer aus zehn Spielen – eine magere Bilanz, die im europäischen Erstliga-Fußball in diesen Tagen ihresgleichen sucht. Schwächer im Abschluss sind nur Amadora in Portugal mit drei Toren aus neun Spielen oder Ascoli in Italien mit fünf Treffern in elf Partien.

Im Pokal ist Real weiter. Allerdings erst nach Verlängerung: Im Hinspiel hatte man bei Athletic Bilbao 1:1 gespielt. So stand es auch beim Rückspiel in Palma nach 90 Minuten (Treffer für Real: Jankovic). In Minute 101 köpfte Víctor dann den 2:1-Siegtreffer für Real.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.